1688474

Asus X201E Produkteinschätzung

21.03.2013 | 08:05 Uhr

Im Asus X201E verschmelzen Netbook und Ultrabook, Alternativen gibt es höchstens in Form des Aspire One 756 und vielleicht als Pavilion dm1 von HP. Eine gute Verarbeitung und hohe Mobilität stehen dabei jedoch einer nicht allzu leistungsfähigen Konfiguration gegenüber.

Als CPU vertraut das Asus X201E auf einen Celeron mit 1,1 Gigahertz Taktfrequenz und vier Gigabyte Arbeitsspeicher. Die HD Graphics Grafikkarte von Intel ist gleich in die CPU integriert, die Festplatte stellt maximal 320 Gigabyte Speicherkapazität zur Verfügung. Weiterhin bietet das 11,6 Zoll große Display eine Auflösung von immerhin 1.366 * 768 Pixeln, was zusammen mit Windows 8 eine unverbindliche Preisempfehlung von sehr kundenfreundlichen 399 Euro ergibt.

Vorteile des Asus X201E

Da es sich bei dieser Mischung aus Netbook und Ultrabook um ein relativ kompaktes Gerät handelt, fällt die Mobilität aufgrund des niedrigen Gewichts von nur 1,3 Kilogramm sehr gut aus. Das Notebook liegt außerdem sehr gut in der Hand und ist, selbst für einen solch niedrigen Preis, auch noch vorbildlich verarbeitet: Zwar besteht das Gehäuse nur aus Kunststoff, aber den Eindruck eines Billig-Produkts hinterlassen die akkuraten Spaltmaße und leichtgängigen Scharniere niemals.

Ansprechend fallen auch die Eingabegeräte aus, wobei hier insbesondere die Tastatur mit ihren verhältnismäßig großen Tasten heraussticht, denn gerade dieses Thema ist bei den ähnlich dimensionierten Subnotebooks häufig ein Problem. Pluspunkte kann das Asus X201E auch bei der hohen Anzahl der Anschlüsse sammeln, denn auch dieses Gebiet stellt die Designer von kleineren Geräten immer wieder vor Herausforderungen. Abschließend ist natürlich der Preis ein echtes Kaufargument, denn wo sonst gibt es schon ein modernes Notebook mit Windows 8 für etwa 350 Euro zu erstehen?

Nachteile des Asus X201E

Die Grafikleistung fällt schwach aus, an Spiele darf also nicht einmal gedacht werden. Durch die Akkulaufzeit von etwa drei Stunden unter typischen Lastbedingungen kann sich das Modell ebenfalls nicht mit Ruhm bekleckern. Eine recht langsame Festplatte reduziert hingegen die Anwendungsleistung, die starken Spiegelungen auf dem ohnehin nicht berauschenden Display trüben dann auch den Spaß bei der Arbeit im Freien.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Mobilegeeks.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Mit dem X201E liefert Asus einen würdigen Nachfolger für den Netbook-Vorreiter Eee PC ab, benennt dieses jedoch weder mit Netbook noch mit Eee PC. Die Leistung steht dabei zwar weiterhin nicht an erster Stelle, jedoch profitiert die Mobilität von der sehr guten Stabilität des Gehäuses bei trotzdem schlanken und kompakten Abmessungen ungemein.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1688474