1777121

Asus Taichi 31-CX003H Produkteinschätzung

24.07.2013 | 08:05 Uhr

Zwei Displays zum Preis von einem: Das Asus Taichi 31-CX003H wählt einen anderen Ansatz zur Convertible-Thematik und hat sich Konkurrenten wie das Dell XPS 12 oder auch das IdeaPad Yoga 13 von Lenovo ausgesucht - und leistet sich dabei nur wenige Schwächen.

In dieser Mischung aus Tablet und Notebook verbaut Asus einen Core i5 mit 1,7 Gigahertz Taktfrequenz, vier Gigabyte DDR3-RAM und eine (nur für 2D-Anwendungen brauchbare) HD Graphics 4000 von Intel. Gleich zwei Displays, eines auf der Vorder- und eines auf der Rückseite des Deckels messen jeweils 13,3 Zoll und bieten eine Auflösung von 1.920 * 1.080 Pixeln. Daten werden auf einer 256 Gigabyte großen SSD gespeichert, Windows 8 ist selbstverständlich mit an Bord. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 1.499 Euro.

Vorteile des Asus Taichi 31-CX003H

Der offensichtlichste Vorteil ist das Vorhandensein von gleich zwei IPS-Displays zu einem vergleichsweise vernünftigen Preis. Beide Modelle bieten identische Leistungsmerkmale und überzeugen mit Full-HD-Auflösung, einer sicheren Blickwinkelstabilität und hohen Kontrast- und Helligkeitswerten. Verarbeitung und Performance rangieren dank des Aluminiumgehäuses und des SSD-Laufwerks auf einem ebenso überzeugenden Niveau.

Auch vor anstrengender Arbeit muss das Notebook dabei keinen Halt machen, denn die Lautstärke verlässt niemals die als subjektiv leise empfundenen Werte. Deutlich lauter präsentiert sich hingegen Musik, die aus den herausragenden Lautsprechern dringt. Der eigentliche Kaufanreiz besteht jedoch darin, dass das Asus Taichi 31-CX003H einfach als Tablet genutzt werden kann, sobald es zugeklappt wird. Das funktioniert in der Praxis auch ganz hervorragend, denn die Displays sind sehr empfindlich gegenüber Berührungen und mit Windows 8 ist das passende Betriebssystem auch gleich vorinstalliert.

Nachteile des Asus Taichi 31-CX003H

Die Leistung unter 3D ist kaum der Rede wert, denn dafür sind CPU und GPU einfach zu schwach - wer Spiele spielen möchte, ist bei diesem Convertible also an der falschen Adresse. Außerdem funktioniert die Verwendung als Tablet Taichi zwar hervorragend, aber für das längere Halten ist das Gerät mit etwa 1,5 Kilogramm dann doch deutlich zu schwer. Eine sinnvolle Alternative stellt nur die Ablage des Tablets auf einem Tisch dar.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookjournal.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Asus stellt mit seinen Taichi-Modellen fraglos ein interessantes Konzept zur Verschmelzung beider oben genannter Gerätegattungen vor. Zwei hochwertige FullHD-IPS-Displays in einem Gerät sind einzigartig, wenngleich dies auch die schützende Funktion des Notebookdeckels eliminiert. Aufgeklappt ein herkömmliches Ultrabook, welches durch ein gutes, mattes FullHD-Display sowie ein schlankes, elegantes Design im robusten Aluminium-Unibodygehäuse überzeugt.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1777121