1802144

Asus Pro Essential PU500CA-XO002X Produkteinschätzung

24.09.2013 | 08:05 Uhr

Zwischen das Lenovo Thinkpad Edge E530 und Acers Travelmate P453-M gesellt sich nun das Asus Pro Essential PU500CA-XO002X. Punkte sammelt das Gerät vor allem durch seine niedrige Lautstärke, beim Preis besteht aber Verbesserungsbedarf.

Der Core i5 im Asus Pro Essential PU500CA leistet maximal 2,6 Gigahertz und darf auf vier Gigabyte Arbeitsspeicher zählen. Eine HD Graphics 4000 von Intel ist für den 2D-Betrieb vollkommen ausreichend, der 15,6-Zoll-Bildschirm löst mit nicht mehr ganz zeitgemäßen 1.366 * 768 Pixeln auf. Daten legt das Gerät auf einer 500 Gigabyte großen Festplatte ab und die unverbindliche Preisempfehlung des Windows 7-Geräts liegt bei 749 Euro.

Vorteile des Asus Pro Essential PU500CA-XO002X

Dieses Notebook aus Taiwan soll in erster Linie ein Arbeitsbegleiter sein. Zunächst gelingt dies allein schon aufgrund des flüsterleisen Betriebsgeräusches. Kein nervtötendes Brummen, Summen oder Rauschen dringt aus den Lüfterschlitzen, der geneigte Käufer kann also sehr entspannt arbeiten, ohne permanent abgelenkt zu werden. Für die mobilen Eigenschaften hingegen sprechen sowohl das Gewicht als auch die Abmessungen: Es sollte überhaupt kein Problem sein, das Asus Pro Essential PU500CA in handelsübliche Notebook-Taschen zu stecken und dann vom Gewicht fast gar nichts mehr mitzubekommen.

Trotz dieser Leichtigkeit hat Asus bei der Verarbeitung nicht gespart, denn das Gehäuse ist durchaus stabil und übersteht auch Reisen in Koffern an Bord von bekanntlich nicht immer ganz ruhig laufenden Zügen. Die Leistung des Notebooks reicht weiterhin aus, um die üblichen Office-Anwendungen auszuführen - nur Spiele mag das Gerät nicht. Abgeschlossen wird das schöne Gesamtpaket durch eine exzellente Tastatur, die auch nach vielen Stunden noch ein entspanntes Tippen erlaubt, ohne Krämpfe in den Fingern zu bekommen.

Nachteile des Asus Pro Essential PU500CA-XO002X

Beim Bildschirm bekleckert sich Asus nicht mit Ruhm, denn es fehlt doch deutlich am Kontrast. Die Arbeit bei hoher Lichtintensität wird so unnötig erschwert. Auch die Akkulaufzeiten geben Anlass zur Verwunderung: Es werden viele Low-Voltage-Komponenten verbaut, und trotzdem reicht es nur für etwa dreieinhalb Stunden unter normalen Lastbedingungen. Abschließend erscheint der Preis etwas zu hoch angesetzt. Vergleichbare Hardware gibt es bei der Konkurrenz billiger.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Notebookinfo.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das Asus PU500CA punktet mit einem stabilen, handlichen, leichten Gehäuse. Zudem ist es mit einer guten Tastatur bestückt. Es liefert eine gute Anwendungsleistung und arbeitet meistens leise. Ebenso erfreut die matte Displayoberfläche. Leider ist der Bildschirm gleichzeitig auch recht dunkel und kontrastarm. Die Akkulaufzeiten liegen auf dem Niveau anderer 15,6-Zoll-Notebooks.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1802144