1540756

Asus K55VM-SX064V Produkteinschätzung

22.08.2012 | 08:05 Uhr

Solides Mittelmaß präsentiert das Asus K55VM-SX064V: Von der Hardware bis hin zur Ausstattung setzt das Notebook zwar wenig Akzente - größere Nachteile zur Konkurrenz wie beispielsweise dem Acer Aspire 5755G lassen sich im Vergleich aber ebenso wenig finden.

Ein vierkerniger Core i7 mit 2,3 Gigahertz Taktfrequenz und acht Gigabyte DDR3-RAM bilden das Grundgerüst des Asus K55VM-SX064V, das von einer GeForce GT 630M begleitet wird. Die Auflösung beläuft sich auf die in dieser Größenklasse üblichen 1.366 * 768 Pixel. Dafür kann jedoch die Festplatte hervorstechen, denn 750 Gigabyte Speicherkapazität sind dann doch eher selten anzutreffen. Die unverbindliche Preisempfehlung des Allrounders liegt bei 899 Euro.

Vorteile des Asus K55VM-SX064V

Bereits beim ersten Anfassen überrascht dieses Notebook mit einer äußerst soliden Verarbeitung. Gehäusedeckel und Boden wirken sehr robust, Tastatur und Touchpad sind ebenfalls über jeden Zweifel erhaben. Auch die Handballenauflage aus Metall überzeugt. Durch die verbauten Komponenten, die allesamt den aktuellen Stand der Technik darstellen, bewegt sich auch die Anwendungsleistung des Asus K55VM auf einem sehr hohen Niveau. 3D-Spiele können zwar nicht in allen Qualitätseinstellungen genossen werden, für das eine oder andere Spielchen reicht es aber aus.

Dass Multimedia-Freunde ihren Spaß an diesem Notebook haben werden, ist auch an der Festplattenkapazität ersichtlich. Durch das sehr große Exemplar kann massenweise Film und Musik den Weg auf das Notebook finden, um auch unterwegs jederzeit bereitzustehen. An zwei USB-3.0-Ports wurde ebenfalls gedacht, so dass der Transfer von Daten auf das Gerät kein Problem ist - und falls doch einmal etwas schiefgehen sollte, kann auf eine hohe Garantiezeitspanne von 24 Monaten zurückgegriffen werden.

Nachteile des Asus K55VM-SX064V

Wie bei so vielen Notebooks der Mittelklasse ist auch bei diesem Gerät das Display ein echter Schwachpunkt. Eine recht hohe Blickwinkelabhängigkeit und schwache Helligkeits- und Kontrastwerte trüben den Spaß am Multimedia-Notebook, falls die Lichtquellen im Raum - oder unter freiem Himmel - ungünstig stehen. Außerdem verzichtet der Hersteller aus irgendeinem Grund auf Bluetooth, eine drahtlose Kommunikation etwa mit Mobiltelefonen wird dadurch erschwert.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , testberichte.de

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : ... 'Asus hätte mit dem Gerät ein sehr gutes Notebook zu einem guten Preis bringen können. Aber ein paar Schnitzer verhindern dies: Da wären einmal das mittelmäßige Display, die langsame Festplatte und das Fehlen eines Blu Ray-Laufwerks. Es müsste kein Blu Ray-Brenner sein, aber ein Blu Ray-Kombolaufwerk erwartet man in einem Allround-Notebook dieser Preisklasse schon.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1540756