1140934

Asus B53s Produkteinschätzung

24.11.2011 | 11:45 Uhr

Mit dem Asus B53s bietet der taiwanesische Computerproduzent ein Notebook mit 15,6-Zoll-Display an, das nach Unternehmensangaben speziell auf die Bedürfnisse von Business-Kunden zugeschnitten wurde. Die Ausstattung lässt auf den ersten Blick kaum Wünsche offen. Aber kann das Asus B53s, das laut unverbindlicher Preisempfehlung 949 Euro kosten soll, auch halten, was es verspricht?

Angetrieben wird das Asus B53s in der getesteten Konfiguration durch den leistungsstarken Prozessor Intel Core i7-2620M, der mit bis zu 3,4 GHz getaktet wird. Bei der Grafik vertraut Asus auf eine Kombination aus der AMD Radeon HD 6470M mit 1.024 MB und der weniger stromhungrigen Intel HD Graphics 3000. Mit Platz für rund 500 GB ist die Festplatte für die meisten Einsatzzwecke ebenso ausreichend wie der 4.096 MB große DDR3-Arbeitsspeicher und das optische Laufwerk, das praktisch alle gängigen CD- und DVD-Formate lesen und beschreiben kann. Recht kompatibel erweist sich das Asus B53s mit Anschlüssen für VGA, HDMI, DisplayPort sowie je einmal USB 2.0, 3.0 und USB/E-SATA.

Vorteile des Asus B53s

Das Asus B53s macht dank des schwarzen Aluminiumgehäuses einen wertigen Eindruck und ist gut verarbeitet. Was schon die Hardware-Ausstattung angedeutet hat, wird durch die Tests bestätigt. Das Notebook erreicht beim Pass Mark Rating für ein Businessgerät ausgezeichnete 1362 Punkte. Damit dürfte die gebotene Performance für ein Großteil der Anwendungsgebiete mehr als ausreichend sein. Das matte Display ist angenehm reflexionsarm. Bei klassischen Office-Anwendungen bleibt das Asus B53s mit 29 dB(A) sehr leise und wird nicht zu warm. Asus bietet Käufern eine Reihe von interessanten Sicherheitslösungen wie einen Fingerprint-Reader oder Computrace LoJack, mit dem sich das Asus B53s im Falle des Diebstahls im Internet aufspüren lässt. Wer das Notebook oft unterwegs nutzt, wird zu schätzen wissen, dass Asus im Unterschied zu einem Großteil der Mitbewerber satte 36 Monate Garantie auf den Lithium-Ionen-Akku gewährt.

Nachteile des Asus B53s

Auch wenn das matte Display des Asus B53s für den Außeneinsatz prädestiniert scheint, kommt hier doch keine große Freude auf. Denn leider kann der Bildschirm weder bei der Helligkeit noch beim Kontrast überzeugen. Auch die gebotene Auflösung ist mit 1.366 * 768 Pixeln wenig berauschend. Vieltipper könnten durch die schwammige und besonders auf der linken Seite stark nachgebende Tastatur vom Kauf abgeschreckt werden. Die Laufzeit des Akkus ist laut MobileMark Reader im Vergleich mit anderen Business-Notebooks unterdurchschnittlich.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookjournal.de , Zimbio.com

PC-WELT-Bestenliste: Die besten Notebooks

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookjournal.de : 'Das Asus B53s ist ein gelungenes, weil weitgehend gut durchdachtes Business-Notebook. Für unter 900 Euro gibt es nur selten Geräte mit gleichwertiger Ausstattung oder Verarbeitung. Wir erinnern uns an das Asus V1s, seinerzeit auch ein Asus Business-Gerät und müssen gestehen, dass das B53s bis auf die Tastatur und den Bildschirm besser gefällt.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1140934