Test - Das meint das Web

Acer Travelmate TimelineX 8473T-2314G50Mnkk Produkteinschätzung

Dienstag den 13.03.2012 um 08:05 Uhr

Acer Travelmate TimelineX 8473T-2314G50Mnkk
Vergrößern Acer Travelmate TimelineX 8473T-2314G50Mnkk
© Acer
Das Travelmate TimelineX 8473T-2314G50Mnkk von Acer wurde für anspruchsvolle Geschäftskunden konzipiert, die ihr Notebook vor allem unterwegs nutzen und auf darum eine dauerhaft gute Performance angewiesen sind. Kann das Gerät diese Anforderungen erfüllen und sich mit Konkurrenten wie dem Schenker XIRIOS D301 oder dem Dell Latitude E6320 messen?
Das matte LED Display des Acer Travelmate TimelineX 8473T hat eine Größe von 14 Zoll (35,6 cm) und zeigt 1366 x 768 Pixel an. Angetrieben wird das kleine Office-Notebook von einem Intel Core i3 2310M Prozessor mit 2,1 GHz sowie 4 GB DDR3 RAM. Bei den Anschlüssen hat Acer beim Travelmate TimelineX 8473T nicht gespart: Neben HDMI, Gigabit LAN, Bluetooth 3.0 und VGA befinden sich auch ein schneller USB 3.0 sowie drei USB 2.0-Anschlüsse mit an Bord. Des Weiteren dürfen sich Käufer auf eine HD Webcam mit 1.3 Megapixeln, einen Fingerabdruckleser und einen MultiCardReader freuen. Die verbaute Festplatte hat eine Kapazität von 500 GB, als Betriebssystem ist Microsoft Windows 7 Home Premium (64 Bit) vorinstalliert. Die unverbindliche Preisempfehlung des Notebooks liegt bei 699,- Euro.

Vorteile des Acer Travelmate TimelineX 8473T-2314G50Mnkk

Mit einer Laufzeit von zehn Stunden bzw. rund drei Stunden unter Volllast kann der Akku des Acer Travelmate TimelineX 8473T überzeugen - Nutzer sollten unterwegs längere Zeit ohne Unterbrechung arbeiten können. Auch die Verarbeitung wirkt hochwertig, das Gerät macht insgesamt einen sehr robusten Eindruck und ist somit gut geeignet für Außeneinsätze. Punkten kann das Acer Travelmate in jedem Fall mit seiner Vielzahl an Anschlüssen, die in diesem Preissegment nicht sehr häufig in diesem Umfang zu finden sind.

Nachteile des Acer Travelmate TimelineX 8473T-2314G50Mnkk

Der Stromverbrauch nimmt bei dem Notebook besonders unter voller Auslastung deutlich zu. Mit einem Gewicht von 2,3 Kilogramm ist das Gerät zudem nicht gerade leicht. Das matte Display kann ebenfalls nicht überzeugen: Neben einem verhältnismäßig schlechten Kontrast und einer geringen Helligkeit fällt zudem die Leuchtdichte aufgrund ungleicher Verteilung ärgerlicherweise von rechts nach links sehr deutlich ab.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookjournal.de , Goodgearguide.com.au

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookjournal.de : 'Die Anwendungsleistungen sind nicht übel, auch die vielfältigen Anschlüsse gefallen uns. Verarbeitung und Optik sind ebenfalls als gut zu bewerten. So auch das matte Display und die Eingabegeräte. Gut ist auch die starke Akkulaufzeit im Battery Eater Reader's Test mit fast zehn Stunden. Negativ zu Buche schlagen die schlechten Luminanz- sowie Kontrastwerte des entspiegelten 14-Zoll Displays. Dazu addiert sich die langsam schreibende Festplatte.' ...

Dienstag den 13.03.2012 um 08:05 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1381408