1882213

Acer C720-2800 Chromebook Produkteinschätzung

16.02.2014 | 08:05 Uhr

Das Acer C720-2800 Chromebook versucht mobile Nutzer, die Ihr Gerät hauptsächlich zum Surfen (unterwegs) verwenden zu gewinnen. Ein typisches Konkurrenzmodell ist das HP Chromebook 11.

Das rund 1,5 kg leichte Teil ist mit einem Intel Celeron 2955U Prozessor ausgestattet; die Taktrate beträgt 1,4 GHZ. 4 GB DDR3L Arbeitsspeicher sind mit an Bord. Als Grafiklösung findet sich eine Intel HD Graphics (Haswell). Der 11,6-Zoll-Bildschirm löst 1.366 x 768 Pixel auf. Bei der Festplatte greift Acer auf eine 16 GB SSD zurück. Das Chromebook ist mit je einem USB 2.0 und USB 3.0 Anschluss bestückt; dazu kommen HDMI, Audio-Anschluss und ein Card-Reader für SD/MMC. Der Preis beträgt 249 Euro.

Vorteile des Acer C720-2800 Chromebook

Ein wahrer Dauerrenner ist der Akku des kleinen Acer. Bei WLAN-Nutzung und mittlerer Helligkeit ist erst nach rund neun Stunden Schluss. Auch bei stärkerer Belastung zeigen sich gute Ergebnisse. Eine intensive Beschau von YouTube-Videos endet erst nach knapp 3,5 Stunden - spätestens dann muss das Chromebook wieder ans Netz. Dank seiner Ausdauer ist das Gerät vor allem unterwegs ein sehr nützlicher Begleiter. Die Leistung des Geräts geht in Ordnung. Alltägliche Aufgaben wie etwa das Surfen im Netz klappt tadellos, Videos laufen generell flüssig. Insgesamt bietet das Gerät für seine Preisklasse eine gute Performance. Auch das Touchpad des Acer C720-2800 Chromebook kann überzeugen. Gesten funktionieren sehr gut, beispielsweise Blättern, Rechtsklick oder Scrollen.

Nachteile des Acer C720-2800 Chromebook

Die Tastatur des Acer macht allerdings wenig Freude. Der Tastenhub ist sehr begrenzt; darüber hinaus stört der unsaubere Anschlag, besonders beim flotten Schreiben. Die Tasten wirken insgesamt instabil. An seine Grenzen gerät das Acer C720-2800 Chromebook auch aufgrund des integrierten Betriebssystems Chrome OS. Als vollwertiger Ersatz für ein Notebook taugt das Gerät mit diesem schlichten Betriebssystem nicht. Stationäre Speichermöglichkeiten sind äußerst gering; Chrome OS setzt auf vollen Internet-Einsatz, egal ob beim Schreiben oder beim Speichern von Dateien. Immerhin: Als Alternative zu einem Netbook oder gar einem Tablet macht das kleine Gerät von Acer durchaus Sinn.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , pcmag.com

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Ohne das auffallende Design und das gute Display des HP Chromebook 11 würde das Acer C720-2800 Chromebook wie jedes andere Chromebook aussehen, das wir bisher getestet haben. Leider beschränken sich die Ähnlichkeiten nicht nur auf die Optik: Die Gehäusequalität lässt zu wünschen übrig, da die Stabilität an einigen Stellen zu schwach ist.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1882213