1864735

Acer Aspire V7-582PG-74508G52tkk Produkteinschätzung

21.12.2013 | 08:05 Uhr

Irgendwo zwischen Ultrabook und Gaming-Laptop für Einsteiger platziert sich das Acer Aspire V7-582PG-74508G52tkk. Konkurrenten sind beispielsweise das IdeaPad U430 Touch oder auch das Asus Vivobook S551LB - doch gerade beim Bildschirm kann das Acer-Modell punkten.

Ein mindestens 1,8 Gigahertz schneller Core i7 und 8 Gigabyte DDR3-RAM verhelfen dem Acer Aspire V7-582PG-74508G52tkk zu einer angenehm hohen Anwendungsleistung. Für die Bildausgabe ist eine GeForce GT 750M zuständig, der Bildschirm selbst misst 15,6 Zoll und verfügt über ein Auflösung von 1.920 * 1.080 Pixeln. Daten legt das Gerät auf einer 500 Gigabyte großen Festplatte ab. Das mit Windows 8.1 ausgestattete Notebook wird zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 999 Euro ausgeliefert.

Vorteile des Acer Aspire V7-582PG-74508G52tkk

Das Unternehmen aus Taiwan bringt mit dem Aspire V7-582PG ein Ultrabook auf den Markt, das auch den einen oder anderen Gamer ansprechen sollte. Anzumerken ist das dem Acer Aspire V7-582PG beispielsweise am ebenso flachen wie leichten Gehäuse, was die Mobilität deutlich anhebt. 2,2 Kilogramm ist ein sehr guter Wert für ein derart leistungsfähiges 15-Zoll-Notebook. Den Ruf eines "Billigherstellers" trägt Acer offenbar ebenfalls nicht mit Recht, denn an der Verarbeitung lässt sich nichts bemängeln, auch wenn auf hochwertiges Aluminium oder Magnesium verzichtet wird.

Schön: Das HD-Display mit IPS-Panel dämpft Blickwinkelabhängigkeiten auf ein Minimum ab und verfügt darüber hinaus über eine sehr natürliche Farbdarstellung. Davon profitieren insbesondere Filme und auch Spiele, welche dank der recht flotten Grafikkarte kein Problem darstellen sollten, solange auf maximale Details verzichtet wird. Abschließend kann Acer ein Lob für den Touchscreen ausgesprochen werden, denn damit lässt sich das vorinstallierte Windows 8.1 noch sehr viel angenehmer bedienen.

Nachteile des Acer Aspire V7-582PG-74508G52tkk

Unter freiem Himmel macht das Aspire V7 nicht so viel Spaß, denn auf eine Entspiegelung des ansonsten sehr guten Displays hat man leider verzichtet. Generell sollten Lichtquellen im Rücken vermieden werden. Auch drosselt sich die CPU im Akkubetrieb, was sich dann natürlich negativ auf die Leistung auswirkt. Überhaupt sollte der Hersteller überlegen, im nächsten Gerät einen potenteren Prozessor einzubauen, denn die Grafikkarte ist in diesem Notebook häufig unterfordert.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Chip.de

PC-WELT-Einkaufsführer: Ihr idealer Kaufratgeber zu PC-Hardware & Co.

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Das Acer V7-582PG ist ein guter und schlanker Begleiter für unterwegs. Die Kombination aus dem schnellen und stromsparenden Intel Core i7 4500U und der Geforce GT 750M machen aus dem ultrabook-ähnlichen Aspire-Modell einen Gelegenheitsspieler. Das Full-HD-Panel ist farb- und kontraststark und gewährt durch die Touch-Funktionalität eine einfache Bedienung der Metro-Oberfläche.' ...

0 Kommentare zu diesem Artikel
1864735