Test - Das meint das Web

Acer Aspire S3-391-53314G52add Ultrabook Produkteinschätzung

Montag den 26.11.2012 um 08:05 Uhr

Acer Aspire S3-391-53314G52Add (NX.M1FEG.001)
Acer Aspire S3-391-53314G52Add (NX.M1FEG.001)
Preisentwicklung zum Produkt
Acer Aspire S3-391-53314G52add Ultrabook
Vergrößern Acer Aspire S3-391-53314G52add Ultrabook
© Acer
Mittlerweile gibt es Ultrabooks, man entschuldige die saloppe Formulierung, wie Sand am Meer. Kann sich das Acer Aspire S3-391-53314G52add Ultrabook dennoch gegen die gute Konkurrenz in Form von Lenovo IdeaPad U310 oder Sony Vaio SVT1311M1ES durchsetzen?
Das Acer Aspire S3-391-53314G52add setzt auf einen Core i5 mit 1,7 Gigahertz Taktfrequenz, vier Gigabyte DDR3-RAM und eine HD Graphics 4000 Grafikkarte von Intel. Weiterhin werden 500 Gigabyte Festplattenkapazität und ein 13,3-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.366 * 768 Bildpunkten geboten. Die unverbindliche Preisempfehlung wird vom Hersteller auf 799 Euro festgelegt.

Vorteile des Acer Aspire S3-391-53314G52add Ultrabook

Der neue Vertreter der Medium- bis High-End-Reihe Aspire S3 liefert optisch eine gute Vorstellung ab, denn das Magnesiumgehäuse in dunklem Grau ist sowohl sehr dünn als auch gleichzeitig erstaunlich leicht. Dadurch katapultiert sich das Ultrabook direkt an die Spitze der mobilen Notebooks von Acer, denn weniger Gewicht kombiniert mit einer vergleichbaren Leistung hat das Unternehmen derzeit nicht im Angebot. Trotz der geringen Bauhöhe haben es die Ingenieure geschafft, die wichtigsten Anschlüsse ohne Kompromisse einzubauen - sogar für gleich zwei USB-3.0-Ports ist Platz. Diese sind auch noch an der Hinterseite platziert, so dass keine störenden Kabel an den Seiten des Acer Aspire S3-391-53314G52add bei der Arbeit stören.

Durch die sinnvoll platzierten Wartungsklappen ist es außerdem sehr einfach, das Gerät bei einem Defekt zu untersuchen, so dass auch Privatanwender bei diesem Ultrabook auf die Fehlersuche gehen können - vorausgesetzt, sie verstehen etwas davon. Acer geht jedoch wohl eh davon aus, dass das Suchen nach Fehlern nur selten passieren wird, anders ist nämlich die zweijährige Garantiespanne nicht zu erklären. Üblich sind bei diesen Geräten nur zwölf Monate.

Nachteile des Acer Aspire S3-391-53314G52add Ultrabook

Insgesamt ist das S3 durchaus als schnell zu bezeichnen, aber warum wurde kein SSD-Laufwerk verbaut? So erweist sich die Festplatte als Flaschenhals im System. SSDs mit einer Kapazität von 128 Gigabyte beispielsweise kosten derzeit so wenig, dass Acer sich diesen Schritt hätte überlegen sollen. Außerdem schaltet der Prozessor einen Gang herunter, wenn es ans Eingemachte geht - und CPU-Throttling ist nie schön.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Testberichte.de

      

Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Gegenüber dem Vorgängermodell verfügt das Aspire S3-391 über mehr Rechenleistung, und die Akkulaufzeiten haben sich leicht verbessert. Erkauft wird beides mit einer höheren Lärmentwicklung. Gerade dies kann auf Dauer nervig werden, denn der Lüfter dreht auch bei sehr geringer Last auf. Ansonsten hat sich nicht viel geändert. Hat man an dem Vorgängermodell Gefallen gefunden, wird man auch das Aspire S3-391 mögen.' ...

Montag den 26.11.2012 um 08:05 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1597791