16.05.2011, 10:00

Thomas Rau

Notebook

Acer Aspire 5750 im Test

Das Acer Aspire 5750G bietet aktuelle Sandy-Bridge-Technik für wenig Geld. Im Test zeigte das Notebook, dass das nicht seine einzigen Stärken ist.
Acer hat dem Glanz abgeschworen: Beim Aspire 5750G spiegelt zwar das Display. Doch für Deckel und Handballenablage des Gehäuses setzt Acer matten Kunststoff ein: Fingerabdrücke fallen auf dem Aspire 5750G deshalb weniger auf.


Geschwindigkeit

Besonders bei Multimedia-Aufgaben wie Bild- und Videobearbeitung glänzte das Acer Aspire 5750G im Test. Dafür sorgte unter anderem die kräftige Intel-CPU Core i5-2410M aus der aktuellen Sandy-Bridge-Generation, die mit 2,3 GHz arbeitet und bei Bedarf per Turbo Boost auf 2,9 GHz hoch schaltet. Die Grafikkarte Nvidia Geforce GT 540M war stark genug, um die meisten DirectX-10-Spiele in maximaler Auflösung flüssig darzustellen.
Geschwindigkeit Messergebnisse
Startzeit 58 Sekunden
Geschwindigkeit bei Büro-Programmen 113 Punkte
Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen 150 Punkte
Geschwindigkeit bei 3D-Spielen 3808 Punkte
Brenndauer CD / DVD / Blu-ray (Minuten) 10:13 / 4:58 /
Kopie von DVD auf Festplatte (Minuten) 10:45
USB-Anschlüsse: Lese- / Schreibrate 154,6 / 79,9 MB/s


Ausstattung

Die Ausstattung des Acer Aspire 5750G ist für die Preisklasse um 650 Euro ganz okay, aber nicht überwältigend: Die Festplatte fasst 500 GB, ein Blu-ray-Laufwerk gibt’s nicht, dafür einen DVD-Brenner. Immerhin einen schnellen USB-3.0-Anschluss hat das Notebook, aber nur zwei USB-2.0-Ports. Volle Punktzahl erzielte das Aspire 5750G dafür beim Netzwerk-Equipment mit Gigabit-LAN, 11n-WLAN und Bluetooth 3.0. Die mitgelieferte Software bietet wenig Aufregendes: Unter anderem ist das Heimnetz-Programm Clearfi und Backup Manager zum Erstellen von Sicherungskopien installiert.

 
Bildschirm

Mittelmaß herrscht auch bei der Bildschirm-Qualität: Das Display mit spiegelnder Oberfläche ist mit 178 cd/m2 nur durchschnittlich hell. Andererseits ist es sehr gleichmäßig ausgeleuchtet: In Innenräumen kann die Qualität der Bilddarstellung daher überzeugen.
Bildschirm Messergebnisse
Helligkeit 178 cd/m²
Helligkeitsverteilung 90 %
Kontrast 591:1
Entspiegelung gering

Mobilität

Überraschend sparsam arbeitete das Notebook im Akkubetrieb. Es lief im Test 5,5 Stunden. Das liegt unter anderem auch an Nvidia Optimus-Technik, die je nach gestartetem Programm zwischen der Geforce-Grafikkarte und der sparsamen Prozessor-Grafik von Intel umschaltet. Noch ein Pluspunkt für unterwegs: Das Aspire 5750G ist mit 2,48 Kilogramm nicht allzu schwer für ein 15-Zoll-Notebook.
Mobilität Messergebnisse
Akkulaufzeit 5:30 Stunden
Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil 2,48 / 0,54 Kilogramm


Umwelt & Gesundheit

Nachbessern sollte Acer per Bios-Update noch beim Lüfter-Geräusch: Der Lüfter arbeitete hörbar, auch wenn das Notebook wenig bis gar nicht zu tun hatte. Sein schnurrendes Drehgeräusch steigerte sich unter Last dann noch ein wenig.
Umwelt + Gesundheit Messergebnisse
Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last 1,3 / 1,6 Sone
Stromverbrauch: Ruhe / Last / Bereitschafts-Modus / Aus 11,7 / 60,1 / 0,9 / 0,7 Watt
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Vorherige Seite
Seite 1 von 2
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
Angebote für PC-WELT-Leser
PC-WELT Onlinevideothek

PC-WELT Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Tarifrechner
Der PC-WELT Preisvergleich für DSL, Strom und Gas. Hier können Sie Tarife vergleichen und bequem viel Geld sparen.

PC-WELT Sparberater
Das Addon unterstützt Sie beim Geld sparen, indem es die besten Angebote automatisch während des Surfens sucht.

- Anzeige -
Marktplatz

Amazon Preishits
jetzt die Schnäpchen bei den Elektronikartikel ansehen! > mehr

829440
Content Management by InterRed