Nach wie vor sind die Norton Utilities die ausgereifteste Sammlung von Systempflege-Werkzeugen. Version 2001 bietet aber außer Unterstützung von Windows 2000 und ME kaum Neues.

Die verbreitetste Utility-Sammlung für Windows gibt es in Version 2001. Die Norton Utilities unterstützen jetzt auch Windows 2000 und ME.

Leicht verbessert wurde die Oberfläche, und einige Tools haben kaum merklich beschleunigte Ausführungszeiten. Sonst hat sich nicht viel getan.

Verschiedene Funktionen stehen allerdings unter Windows NT 4 und 2000 nicht zur Verfügung. Das gilt unter anderem für Norton Systemcheck und Optimization Wizard.

Die Tools arbeiten nicht mit der Systemstruktur der Profi-Betriebssysteme und dem Dateisystem NTFS zusammen. Alle anderen Tools, unter denen besonders Win Doctor, Disk Doctor und System Doctor herausragen, funktionieren auch unter den Business-Versionen von Windows.

Die neue Version 2001 lohnt sich nur für Anwender, die auf eine der neu unterstützten Windows-Versionen umsteigen wollen.

Wer zufrieden ist mit Windows 95/98 oder NT und die Norton Utilities 2000 schon besitzt, kann sich das Update sparen.

Alternative: Nicht ganz so leistungsfähig sind die McAfee Utilities (www.mcafee.de, PC-WELT 2/2000, Seite 177).

Hersteller/Anbieter

Symantec

Telefon

069/66410300

Weblink

www.symantec.de

Bewertung

4 Punkte

Preis

99 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
144266