Mit Norton Ghost 9.0 soll die Datensicherung ein Kinderspiel sein. Doch ist diese Version nur für Windows 2000 und XP geeignet. Für Nutzer anderer Betriebssysteme liegt die Vorversion Norton Ghost 2003 bei.

Mit Norton Ghost 9.0 soll die Datensicherung ein Kinderspiel sein. Doch ist diese Version nur für Windows 2000 und XP geeignet. Für Nutzer anderer Betriebssysteme liegt die Vorversion Norton Ghost 2003 bei.

Alle Optionen und Menüs ähneln der V2i Protector 2.0 Desktop Edition, die Symantec mit der Übernahme von Powerquest erworben hat. Die Datenformate von Norton Ghost 2003 und 9.0 basieren auf grundverschiedenen Techniken und sind nicht miteinander kompatibel. Der Anwender kann mit der Software einfach und schnell Backups von ganzen Laufwerken erstellen. Bequemer und effektiver ist die inkrementelle Sicherung, bei der nur die Änderungen gesichert werden. Mit der Zeitsteuerungsfunktion lassen sich wählbare Abstände für Backups planen. Während einer Sicherung, etwa auf Netzlaufwerken, DVD oder CD, waren wie vom Hersteller versprochen praktisch keine Performance-Einbußen spürbar.

Zum Erstellen eines Backups muss der Anwender das zu sichernde Laufwerk, den Speicherort sowie die Art der Komprimierung wählen. Um ein System wiederherzustellen, reicht es aus, von der Installations-CD zu booten.

Alternative: Mit True Image 7.0 ( www.acronis.de ) lassen sich ebenso leicht Backups erstellen, doch arbeitet das Programm etwas langsamer.

Gesamtergebnis

Leistung (50 %) 1,0
Bedienung (35 %) 1,5
Dokumentation (5 %) 1,5
Installation/De-Installation (5 %) 2,0
Systemanforderungen (5 %) 2,5

Gesamtnote:

1,3

Anbieter:

Symantec

Weblink:

www.symantec.de

Preis:

69,95 Euro

Betriebssysteme:

Windows 2000, XP (für Windows 98/ME liegt die Vorversion bei)

Prozessor:

Pentium III 500

RAM:

256 MB

Plattenplatz:

91 MB

Sonstiges:

keine Angabe

Sprache:

deutsch

0 Kommentare zu diesem Artikel
194414