224262

Nikon D50

13.10.2005 | 14:15 Uhr |

Für alle Hobbyfotografen ist die Kamera uneingeschränkt zu empfehlen.

Bildqualität: In Sachen Bildqualität lieferte die Kamera Spitzenergebnisse - eine tadellose Scharfzeichnung, ausgezeichnete Ein- und Ausgangsdynamik, nur minimales Rauschen. Einzige Wermutstropfen sind die extrem tonnenförmige Verzeichnung im Weitwinkel und die recht ungleichmäßige Auflösung. Diese war zwar im Schnitt ausgezeichnet und sogar an ihrem Minimum noch sehr hoch für eine 6-Megapixel-Kamera. Allerdings lag der Wirkungsgrad in der Bildmitte in allen Messbereichen bei etwa 110 Prozent - was auf Artefakte deutet - und fiel zum Rand auf unter 80 Prozent (gut).

Ausstattung: Die Kamera arbeitet ausschließlich mit SD-Karten. Ansonsten bietet sie einige manuelle Einstellmöglichkeiten wie Blenden- und Zeitautomatik.

Besonderheiten: Die Belichtungskorrektur, die von -5 bis +5 EV in 1/3-EV-Stufen möglich ist, lässt sich nicht wie üblich von links (dunkler) nach rechts (heller) bedienen, sondern genau umgekehrt.

Fazit: Trotz ihrer ungleichmäßigen Auflösung ist die Kandidatin für alle Hobbyfotografen uneingeschränkt zu empfehlen. Sie lässt sich super bedienen, ist ausgesprochen schnell und für eine digitale Spiegelreflexkamera recht leicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
224262