123018

Nikon D200

24.01.2006 | 15:00 Uhr |

Ohne Motivprogramme, aber das Preis-Leistungsverhältnis ist in Ordnung.

Bildqualität: Die Ein- und Ausgangsdynamik waren beiden sehr hoch, so dass Sie bei dieser Kamera besonders kontrast- und detailreiche Bilder bekommen. Rauschen fanden wir fast gar nicht und auch die Scharfzeichnung arbeitete ausgezeichnet. In Sachen Auflösung schaffte die D200 einen hohen mittleren Wirkungsgrad, der zum Bildrand hin jedoch etwas abfiel. Ebenso verhielt es sich mit der Helligkeit: In allen drei Messbereichen wurden unsere Testbilder mit dem verwendeten Kit-Objektiv von der Mitte zum Rand hin um 0,7 Blenden dunkler, was nur mittelprächtig ist.

Ausstattung: Neben einer sehr detaillierten Einstellung des Weißabgleichs lässt die Kamera auch verschiedene Modi zur Belichtungsmessung zu - etwa Farbmatrixmessung, Spotmessung oder mittenbetonte Integralmessung. Motivprogramme gibt's nicht.

Fazit: Nikon platziert die D200 zwischen den digitalen "Einsteiger"-Spiegelreflexkameras und den Profi-DSLRs. Ihre Bildqualität war sehr gut, aufgrund ihrer hohen Auflösung spricht sie auch anspruchsvollere Fotografen an. Der Preis ist der Leistung angemessen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
123018