86250

Nikon Coolpix S6

22.06.2006 | 13:00 Uhr |

Wer sich bisher an herausfahrenden Objektiven gestört hat, hat hier Glück - das optische Zoom bleibt komplett im Gehäuse. Außerdem hat die Kamera wie einige Modelle der P-Reihe ein WLAN-Modul.

Testbericht

Bildqualität: Die Kamera verlor zum Bildrand teils sehr stark an Helligkeit und auch an Auflösung. So beobachteten wir, dass die Auflösung etwa ab der Bildhälfte zu sinken begann und der Wirkungsgrad am Rand nur noch um die 50 Prozent betrug. Das ist für eine 5,9-Megapixel-Kamera schlecht. Ein- und Ausgangsdynamik waren gut. Auch stellten wir nur leichtes Rauschen fest.
Ausstattung: Zwar bekommen Sie hier keinen optischen Sucher. Das große 3-Zoll-Display ist aber ein annehmbarer Ersatz. Außerdem stehen viele Motivprogramme zur Verfügung. Der eigentliche Clou an der Kamera ist jedoch ihr WLAN-Adapter, mit dem Sie Bilder kabellos an einen PC oder WLAN-fähigen Drucker schicken können. Nikon spendiert der S6 eine Funktion, die rote Augen in der Kamera entfernt. Zusätzlich gibt's einen Belichtungsausgleich.

Fazit: Die Kamera hat einige Schmankerl bei der Ausstattung. Ihre Bildqualität weist jedoch massive Schwächen auf.

0 Kommentare zu diesem Artikel
86250