Nikon Coolpix P3

Dienstag den 04.04.2006 um 14:30 Uhr

von Verena Ottmann

Nach der P1 und der P2 ist die P3 nun schon die dritte Nikon-Kamera mit WLAN-Modul, über das Sie Bilder drahtlos zum PC oder Drucker schicken können. Und als Zugabe gibt's gute Bilder obendrein.
Testbericht

Bildqualität: Trotz mittelprächtiger Eingangsdynamik schaffte die Kamera eine sehr hohe Ausgangsdynamik, was bedeutet, dass Sie kontrastreiche Bilder mit vielen Details bekommen. Das Bildrauschen hielt sich in Grenzen, und auch die Scharfzeichnung arbeitete tadellos. In Sachen Auflösung verlor die Kandidatin zum Bildrand hin in allen Messbereichen etwa zehn Prozent, was okay ist. Je länger Sie die Brennweite wählen, desto kleiner wird der Wirkungsgrad (Minimum: 60,7 Prozent, noch mittelprächtig). Die Helligkeit ließ lediglich im Telebereich nur minimal nach. Allerdings trübte die doch extrem tonnenförmige Verzeichnung im Weitwinkel das ansonsten sehr gute Bild der Kamera.
Ausstattung: Die Kamera bietet ein WLAN-Modul, mit dem Sie Bilder drahtlos zum PC oder Drucker schicken können. Außerdem gibt's eine Zeitautomatik für mehr Einfluss auf die Belichtung.

Fazit: Mit der P3 bringt Nikon nun die dritte Kamera mit WLAN-Modul auf den Markt. Die Bildqualität war bis auf die ungleichmäßige Auflösung sehr gut. Außerdem hat die Kandidatin einige Funktionen zur Bildoptimierung - etwa einen Kontrastausgleich.

Dienstag den 04.04.2006 um 14:30 Uhr

von Verena Ottmann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
101142