1806972

Nexoc G 513 im Test

15.10.2013 | 12:00 Uhr |

Leistung ohne Kompromisse: Ins dicke Spiele-Notebook G513 packt Nexoc alles, was schnell macht - das hat aber auch unangenehme Nebenwirkungen wie der Test zeigt.

Wenn ein Notebook über drei Kilogramm schwer ist und über vier Zentimeter hoch, kann man schon richtig was ins Gehäuse packen. Nexoc stopft den Clevo-Barebone dementsprechend mit leistungsstarken Komponenten voll: Intel Haswell-Quad-Core Core i7-4700MQ (2,4 GHz), 8 GB DDR3-RAM, 500-GB-Festplatte plus 120 GB SSD fürs Betriebssystem und als Sahnehäubchen die Nvidia Geforce GTX 770M.

Hohe Spiele-Leistung

Die Grafikkarte mit 3 GB lokalem Speicher sorgt für makellose Spiele-Leistung. Bei Battlefield 3 reicht es zum Beispiel für 41 Bilder pro Sekunde - in Full-HD-Auflösung und Ultra-Details. Auch abseits von Spielen bekommen Sie Spitzen-Tempo mit dem Nexoc G513: Es gibt zwar schnellere SSDs als die von Mushkin im Nexoc-Notebook. Doch trotzdem sorgt sie für hohes Tempo bei speicherlastigen Tests. Die Quad-Core-CPU hält die Geschwindigkeit bei anstrengenden Multimedia-Aufgaben wie Videoumwandlung hoch.

GESCHWINDIGKEIT

Nexoc G 513 (Note: 1,00)

Geschwindigkeit bei Büro-Programmen

100 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit bei Multimedia-Programmen

100 Punkte (von 100)

Geschwindigkeit bei 3D-Spielen

100 Punkte (von 100)

Startzeit

18 Sekunden

So viele Anschlüsse wie an einem PC

Extrem viele Anschlüsse sorgen dafür, dass Sie einen PC nicht vermissen werden: Altgediente Schnittstellen wie e-SATA - als Kombi-Buchse mit USB 3.0 - und Firewire finden sich am Gehäuse. Externe Monitore können Sie über HDMI 1.4, über Displayport oder Mini-Displayport anschließen. Einen Fingerprint-Leser gibt's außerdem.

Die dunkle Seite: Mäßiges Display und laute Lüfter

Abgesehen von purer Leistung und massig Ausstattung wird das Eis aber dünn fürs Nexoc G513: Der 15,6-Zoll-Bildschirm ist zwar entspiegelt und hat eine Full-HD-Auflösung. Selbst beim Spielen in abgedunkelter Umgebung wirkt das Bild flau.

BILDSCHIRM

Nexoc G 513 (Note: 3,45)

Größe

39,7 Zentimeter / 15.6 Zoll

Auflösung

1920 x 1080 Bildpunkte

Punktedichte

141 dpi

Helligkeit

194 cd/m²

Helligkeitsverteilung

66 %

Kontrast

240:1

Entspiegelung

hervorragend

Dass das Spiele-Notebook mit 3,2 Kilogramm sehr schwer ist, wird Sie höchstens ärgern, wenn Sie es für die LAN-Party schultern müssen. Warum Nexoc trotzdem einen riesigen Akku mit 77 Wattstunden einbaut, bleibt unklar. Denn selbst im Office-Betrieb langt es trotz des dicken Akkus nur deshalb für knapp vier Stunden Laufzeit, weil der Prozessor per Bios auf maximal 1,5 GHz gedrosselt wird. Im Akkubetrieb ist das Nexoc G513 deshalb langsamer als ein Ultrabook, schluckt aber mit knapp 20 Watt mehr als doppelt so viel Strom.

MOBILITÄT

Nexoc G 513 (Note: 4,49)

Akkulaufzeit

3:52 Stunden

Gewicht: Notebook (mit Akku) / Netzteil

3220 / 1020 Gramm

Lärmempfindliche Freunde sollten Sie mit dem Nexoc G513 nicht aufsuchen: Auch ohne Systemlast blubbert der Lüfter hörbar vor sich hin. Im Lastbetrieb steigert sich das Geräuschinferno auf knapp sechs Sone - das ist für die Umgebung gar nicht, und für den Spieler höchstens unter dem Kopfhörer zu ertragen. Dafür bleibt das Notebook angenehm kühl, auch unter der Handballenablage.

UMWELT UND GESUNDHEIT

Nexoc G 513 (Note: 4,13)

Betriebsgeräusch: geringe /hohe Last

1,3 / 5,8 Sone

Wärmeentwicklung unter Last

44,8 ° Celsius

Die Tastatur besitzt einen klaren Druckpunkt, gibt beim Tippen aber leicht nach, was für ein etwas schwammiges Tippgefühl sorgt. Das Touchpad ist griffig, aber zu klein, um Multi-Touch-Gesten bequem ausführen zu können.

Nexoc G513 im Test: Fazit

Das Nexoc G513 ist sehr einseitig auf Tempo und Ausstattung getrimmt. Für Spieler mag das genügen, obwohl auch diese Zielgruppe ein etwas leiseres Notebook und ein etwas besseres Display verdient hätte.

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Nexoc G 513

Testnote

2.45

Preis-Leistung

zu teuer

Geschwindigkeit (25 %)

1,00

Ausstattung (20 %)

1,85

Bildschirm (20 %)

3,45

Mobilität (20 %)

4,49

Tastatur (5 %)

1,66

Umwelt und Gesundheit (5 %)

4,13

Service (5 %)

2,58

Aufwertungen

beleuchtete Tastatur (0,05)

DIE TECHNISCHEN DATEN

Nexoc G 513

Prozessor (Taktrate)

Intel Core i7-4700MQ (2,40 GHz)

verfügbarer Arbeitsspeicher (eingebauter Arbeitsspeicher), Typ

7890 MB (8192 MB), DDR3-1600

Grafikchip (Grafikspeicher)

Nvidia Geforce GTX 770M (3072 MB )

Bildschirm: Diagonale, Auflösung, Typ

15.6 Zoll (39.7 Zentimeter), 1920 x 1080, Matt

Festplatte

577,6 GB (nutzbar)

optisches Laufwerk

Matsushita UJ8D2 (DVD-Brenner)

Betriebssystem

Windows 8 (64 Bit)

LAN

Gigabit-Ethernet

WLAN

802.11n

Bluetooth

Bluetooth 4.0

Schnittstellen Peripherie

1x USB 2.0 (rechts), 3x USB 3.0 (2 links, 1 e-SATA-Kombi-Port)), 1x Firewire (links), 1x Kartenleser (links, SD, MS), 1x LAN (links), 1x Fingerprint-Leser

Schnittstellen Video

1x HDMI (hinten), 2x Displayport (2x hinten, 1x Mini), 1x Webcam

Schnittstellen Audio

Audioausgang, 2x Audioeingang

ALLGEMEINE DATEN

Nexoc G 513

Internetadresse von Nexoc

www.nexoc-notebook.com

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers)

1598 Euro

Technische Hotline

01801/003221

Garantiedauer

24 Monate

0 Kommentare zu diesem Artikel
1806972