171570

Ricoh Aficio SP 3300DN

11.08.2008 | 13:55 Uhr |

Der Laserdrucker Ricoh Aficio SP 3300DN eignet sich dank Netzwerkschnittstelle für den Einsatz in kleinen Arbeitsgruppen. In unseren Tests konnte der Laser mit sehr guter Druckqualität überzeugen.

Der Ricoh Aficio SP 3300DN kommt mit einem Druckwerk, das auf ein Drucktempo von 28 Seiten pro Minute ausgelegt ist. Das Modell in Würfelform baut sehr kompakt und benötigt wenig Platz auf dem Schreibtisch. Die 250-Blatt-Papierkassette ist vollständig im Gehäuse untergebracht.
Druckgeschwindigkeit: Der Ricoh Aficio SP 3300DN glänzte vor allem mit einem schnellen Textdruck. Mit über 24 Seiten pro Minute erreichte er fast seine nominelle Geschwindigkeit. Etwas gemächlicher ließ es der Laser bei unserer PDF-Datei angehen. Hier schaffte das Gerät nur rund drei Seiten pro Minute.

Druckqualität: Linienmuster löste der Ricoh Aficio SP 3300DN durchschnittlich gut auf Bei der 1200er Auflösung schaffte er das 0,1-Millimeter-Raster, das feinste Muster von 0,05 Millimeter jedoch nicht mehr. Grafiken erschienen in der 600er- wie der 1200er-Auflösung sehr homogen und mit sehr feiner Körnung. Streifenbildung entdeckten wir nicht. Der Textdruck des Ricoh Aficio SP 3300DN war sehr gut: Selbst unter der Lupe wirkten die Buchstaben sehr sauber mit glatten Rändern. Tonerspritzer fanden wir nicht. Auch unsere 10seitige PDF-Testdatei brachte der Laserdrucker mit sauberen Grafiken, Texten und Bildern aufs Papier. Da der Ricoh SP 3300DN eher heller druckt, wurden auch Fotos gut dargestellt.. Bis in die dunkelsten Stellen löst der Drucker alle Graustufen differenziert auf. Manko: Unser Testfoto war leicht streifig.

Ausstattung: Der Ricoh SP Aficio 3300DN kommt standardmäßig mit 32 MB Speicher, der sich auf 160 MB aufrüsten lässt. Eine automatische Duplex-Einheit ist in der Standardkonfiguration integriert. Sie ist auf 14 Seiten pro Minute ausgelegt. Neben dem PCL6-Treiber gibt es eine Postscript-Emulation. Praktisch: Bei der Installation werden beide Treiber automatisch auf den PC gespielt.

Verbrauch: Mit einem Seitenpreis von rund 2,8 Cent gehört der Ricoh Aficio SP 3300DN nicht gerade zu den kostengünstigsten Laserdruckern bei den Verbrauchskosten. Dank Netzschalter verbraucht das Modell im ausgeschalteten Zustand keinen Strom. Im Standby-Modus sind es rund 7,5 Watt.

Fazit: Der Ricoh Aficio SP 3300DN ist einen flotter Laserdrucker mit sehr guter Druckqualität. Dank Netzwerk-Schnittstelle ist er für kleine Arbeitsgruppen gut geeignet.

Alternative: In derselben Preisklasse wie der Ricoh Aficio SP 3300DN tummelt sich der Epson Aculaser M2000D von Epson . Er ist schneller als das Ricoh-Modell und bietet einen günstigeren Seitenpreis. Bei der Druckqualität liegt dagegen der Aficio SP 3300DN leicht vorne .

Einkaufsratgeber Drucker - darauf müssen Sie achten.

Vergleichstest: Günstige Laserdrucker

Hardware-Galerie: Die schnellsten Schwarzweiß-Laserdrucker

0 Kommentare zu diesem Artikel
171570