236531

Asus Eee PC 1005PE im Test

01.02.2010 | 09:00 Uhr |

Der Asus Eee PC 1005PE ist eines der ersten Netbooks mit Intels Pinetrail-Technik. Was sie den Mini-Notebooks bringt, zeigt der Test.

Im Asus Eee PC 1005PE sitzt ein 6-Zellen-Akku
Vergrößern Im Asus Eee PC 1005PE sitzt ein 6-Zellen-Akku
© 2014

Die neue Netbook-Generation rollt an: Mit Windows 7 sowie dem Prozessor Atom N450 und dem Chipsatz NM10 aus Intels Pinetrail-Plattform sollen die Mini-Notebooks ihren Siegeszug fortsetzen. Und das Beste: Die Netbooks werden nicht teurer. Ein gutes Beispiel dafür ist der Asus Eee PC 1005PE. Im Pinetrail-Netbook sitzt der Atom N450 (1,66 GHz) mitsamt des neuen Grafikkerns GMA 3150. Als Betriebssystem hat Asus Windows 7 Starter installiert. Der Eee PC 1005PE kostet rund 300 Euro.

Die technischen Neuerungen von Pinetrail sollen Netbooks noch sparsamer machen: Speicher-Controller und Grafikkern wandern vom Chipsatz in den Prozessor. Damit fällt ein Logik-Baustein weg - Netbooks lassen sich damit laut Intel noch kompakter bauen.
Natürlich erhoffen sich Netbook-Freunde vom Atom N450 und dem Grafikkern GMA 3150 auch mehr Rechenkraft: Besonders beim Abspielen von HD-Filmen kamen Netbooks bisher ins Stolpern. Wer hochauflösende Videos ruckelfrei auf dem Netbook genießen wollte, musste zu einem Mini-Notebook mit Nvidias Ion-Grafik greifen.

Rechentempo des Asus Eee PC 1005PE
Von größerer Rechenkraft merkt man beim Asus Eee PC 1005PE im Praxisbetrieb nichts. Das belegen auch unsere Tests: Im CPU-Test Cinebench war der Atom N450 mit 851 Punkten ungefähr so schnell wie sein Atom N280.
Im PC Mark 05 schnitt der Asus Eee PC 1005PE ein wenig besser ab als die Vorgänger: Dafür ist aber vor allem ein höheres Ergebnis im Festplatten-Test verantwortlich.

3D-Leistung
Auch der 3D Mark 06 ergibt ein Tempoplus für das Pinetrail-Netbook Asus Eee PC 1005PE. Es ist mit 159 Punkten aber nicht deutlich schneller als andere Netbooks mit Windows 7. Zwar liegt das Ergebnis des GMA 3150 im 3D Mark 06 fast doppelt so hoch wie bei den meisten XP-Netbooks mit der Vorgänger-Grafik GMA 950. Doch das ist eine Verbesserung auf extrem niedrigem Niveau. Ein Netbook mit Nvidia Ion-Grafik wie der Asus Eee PC 1201N schneidet im 3D Mark 06 rund acht- bis zehnmal so gut ab.

HD-Wiedergabe
Auch bei HD bringt Pinetrail Netbooks nicht weiter: Der Asus Eee PC 1005PE verhielt sich bei der Wiedergabe von HD-Material im Test wie die meisten anderen Netbooks. HD-Videos im WMV-Format gab er bei 720p-Auflösung ruckelfrei wieder. Bei höherer Auflösung stotterte die Wiedergabe. Bei HD-Material, das in H.264 kodiert war, bekam der Eee PC 1005PE schon in der 720p-Auflösung Probleme, 1080p-Material schaffte er nicht. Die Wiedergabe eines Blu-Ray-Films von einem externen Laufwerk scheiterte ebenfalls: Die Abspiel-Software Cyberlink Power DVD bemängelte die fehlende HD-Unterstützung des Systems.

Akkulaufzeit des Asus Eee PC 1005PE
Einen Tempozuwachs bringt Pinetrail dem Asus Eee PC 1005PE also nicht. Dafür überzeugt die Ausdauer des Netbooks auf ganzer Linie. Beim WLAN-Surfen hielt der 1005PE knapp 10,5 Stunden durch. An solche Akku-Laufzeiten kamen bisher nur Netbooks mit dem sparsamen, aber sehr langsamen Atom Z heran. Oder Mini-Notebooks, in denen ein größerer Akku mit mindesten 5,2 Ah steckt. Asus spendiert dem Eee PC 1005PE dagegen einen 6-Zellen-Akku mit 4,4 Ah.
Auch der direkte Vergleich macht die hohe Ausdauer des Pinetrail-Netbooks deutlich: Der Asus Eee PC 1005HA-M mit Atom N270 und dem gleichen Akku gab im WLAN- Test 2:41 Stunden früher auf.

Allerdings werden sich nicht alle Pinetrail-Netbooks so deutlich von der Vorgänger-Generation absetzen. Denn Asus hilft der Akkulaufzeit etwas nach: Üblicherweise stellen wir für den Akku-Test eine Helligkeit von 100 cd/m2 ein. Doch der Asus Eee PC erreichte nur eine maximale Helligkeit von nur 91 cd/m2.
Deshalb schnitt das Pinetrail-Netbook auch im zweiten Akku-Test sehr gut ab: Ein Video spielte er bei voller Displayhelligkeit für knapp 6,5 Stunden ab. Damit lief er rund eine Stunde länger als der Eee PC 1005HA-M.

Doch selbst wenn man die geringe Displayhelligkeit des Asus Eee PC 1005PE bei der Akku-Laufzeit berücksichtigt: Der Test zeigt, dass Netbooks mit Pinetrail noch ein bisschen sparsamer arbeiten.

Aktuelle Informationen zum Eee PC

0 Kommentare zu diesem Artikel
236531