Test - Das meint das Web

Asus Eee PC R11CX Produkteinschätzung

Sonntag den 03.06.2012 um 08:05 Uhr

ASUS Eee PC R11CX-WHI002S (90OA3PW12111A81E339)
ASUS Eee PC R11CX-WHI002S (90OA3PW12111A81E339)
Preisentwicklung zum Produkt
Asus Eee PC R11CX
Vergrößern Asus Eee PC R11CX
© Asus
Obwohl es um die Netbooks in letzter Zeit etwas stiller geworden ist, bringen die Hersteller fleißig weitere Modelle auf den Markt - wie etwa das Asus Eee PC R11CX, das auch gegen leicht stärkere Geräte wie das Samsung Serie 3 305U1A-A02DE eine gute Figur macht.
Ausgestattet ist der neueste Vertreter der Eee-Serie mit einem neuen und stromsparenden Atom N2600 als CPU, welche immerhin 1,6 Gigahertz Taktfrequenz liefert. Ein Gigabyte Arbeitsspeicher ist ebenfalls mit an Bord, außerdem findet der Käufer im Gehäuse eine 320 Gigabyte große Festplatte vor. Auf eine für dieses Preisniveau recht starke Grafikkarte (Intel GMA 3600) muss ebenfalls nicht verzichtet werden. Die unverbindliche Preisempfehlung des Asus Eee PC R11CX beträgt schlanke 269 Euro.

Vorteile des Asus Eee PC R11CX

Die Vorteile der Netbooks sollten von jeher eine höchstmögliche Mobilität und ein geringer Preis sein; dieses Modell der Eee-Serie erfüllt diese Vorgaben zweifellos. Mit einem Gewicht von 1.001 Gramm inklusive Akku kann das Gerät wirklich sehr mühelos transportiert werden, die geringen Abmessungen tragen ihr Übriges dazu bei, dass ein handelsüblicher Rucksack oder gar eine große Handtasche für den Transport ausreichen.

Für die Arbeit eignet sich der Asus Eee PC R11CX ebenfalls, denn das Modell kommt komplett ohne Lüfter aus, was eine angenehme Geräuschkulisse ermöglicht. Dieses Design wurde erst durch die letzte Runde der Atom-CPUs ermöglicht, so dass nun nur noch die Festplatte als Geräuschquelle im Netbook existiert (eine SSD-Festplatte würde wohl leider das Preisniveau dieser Geräteklasse sprengen). Als sehr praktisch erweist sich auch die integrierte Grafikkarte, denn diese ist hier potent genug, um auch HD-Filme wiedergeben zu können - was an dem kleinen Bildschirm freilich wenig sinnvoll ist, doch dank HDMI-Schnittstelle können Videos und Filme problemlos an große Flachbildfernseher weitergegeben werden.

Nachteile des Asus Eee PC R11CX

Unter Last wird der Eee-PC leider sehr warm, was natürlich dem lüfterlosen Kühlsystem geschuldet ist. Ein wirkliches Problem ist das nicht, doch direkte Sonneneinstrahlung oder weitere Hitzequellen sollten bei der Arbeit mit dem Gerät doch vermieden werden. Außerdem drosselt sich die ohnehin bereits eher langsame CPU unter Last weiter ab, was ebenfalls auf eine mangelhafte Wärmeabfuhr zurückzuführen ist.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookjournal.de , Notebookinfo.de


Test-Fazit der Fachmedien

Notebookjournal.de : 'Der Asus Eee PC R11CX ist eine kleine Innovation im Netbook-Bereich: ein Intel-Dual-Core-Netbook, das auf einen Lüfter verzichtet und daher fast unhörbar leise arbeitet. Ohne das dezente Geräusch der Festplatte würde sogar absolute Stille herrschen.' ...

Sonntag den 03.06.2012 um 08:05 Uhr

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1465550