117362

Nervenschonend und sicher: Festplattenumschalter im Test

21.12.2005 | 17:33 Uhr |

Ihre Frau, Ihre Kinder und selbst die Schwiegereltern nutzen in Ihrer Abwesenheit ihren PC? Glück gehabt! Wir sagen Ihnen, wie Sie trotzdem alles problemlos überstehen.

Schließlich gibt es Festplattenumschalter, die bis zu drei Festplatten unterstützen. So lassen sich auch drei verschiedene Betriebssysteme ohne Bootmanager & Co. in einem PC realisieren. Natürlich können Sie ihren 3-in-1-PC auch anders einrichten: etwa, um vom Spiele-, zum Arbeits- oder Internet-PC umzuschalten. So versauen Sie Ihren Produktivrechner nie mehr - statt komplizierte Software-Lösungen, virtuelle PCs & Co. zu installieren, geht hier alles simpel auf Knopfdruck.

Wir haben uns zwei unterschiedliche Lösungen von Com-Discount angesehen. Der Festplattenumschalter Trios II ist für drei EIDE-Platten gedacht, der Trios II-S für drei S-ATA- oder SCSI-Laufwerke. Die Preise für die Geräte betragen 80 Euro für die EIDE- und 70 Euro für die S-ATA/SCSI-Version.

Mehr Infos sowie Fragen und Antworten zu Festplattenumschaltern finden Sie auf www.festplattenumschalter.de .

0 Kommentare zu diesem Artikel
117362