2096382

NZXT H440 Special Edition im Praxistest

07.07.2015 | 13:13 Uhr |

Ein Mid-Tower mit einer Philosophie: Hochqualitative Gehäuse für Gamer. NZXT nutzt hierfür moderne Designs, ein cleveres Belüftungs-Layout und wertige Materialien. Wir haben das Case in der Special Edition von Razer im Praxistest.

Wir haben ein Sample der Special Edition, die Teil der „Designed by Razer“-Lizenzierung ist. Hier erhalten Gehäuse-Hersteller die Möglichkeit, ihre Produkte mit dem Razer-Logo zu schmücken. Doch natürlich erst, wenn das Gehäuse einen „strengen Prüfungsprozess“ des Design- und Ingenieurs-Team von Razer übersteht. Ein ähnliches Programm existiert mittlerweile auch mit der Gaming-Linie R.O.G. (Republic of Gamers) von Asus.

Grüne Unterbodenbeleuchtung

In Sachen Design ändert sich zur herkömmlichen Version kaum etwas. Das Gehäuse ist komplett schwarz und mit einer Soft-Touch-Oberfläche versehen. Deckel und Frontklappe bestehen dabei aus Kunststoff, beim Rest setzt NZXT auf rund zwei Millimeter dickes Metall. Vorne prangt stolz das giftgrüne Razer-Logo, an der Seite schimmert nochmal eines durch das große Seitenfenster – beide natürlich beleuchtet. Hinzu kommt eine grüne Unterbodenbeleuchtung, die sich mit dem Start des Systems einschaltet. An der Oberseite befinden sich die Audio-Buchsen sowie je wie USB-2.0- und USB-3.0-Anschlüsse. Letztere in Razer-grün, genau wie die Beleuchtung rund um den Start-Knopf.

An der Unterseite befinden sich grüne LEDs - die Unterbodeneleuchtung der "Fast & Furious"-Autos lässt grüßen.
Vergrößern An der Unterseite befinden sich grüne LEDs - die Unterbodeneleuchtung der "Fast & Furious"-Autos lässt grüßen.
© NZXT

Allerdings müssen Sie auf optische Laufwerke verzichten können, denn das H440 bietet keine 5,25-Zoll-Schächte. Und um möglichst wenig Geräusche nach außen zu lassen, sind die Frontklappe, das rechte Seitenteil und der Deckel gedämmt. Ein nettes sowie nützliches Detail betrifft die Rändelschrauben für die Seitenteile, Netzteil-Blende und Festplatten-Schienen: Wenn Sie die Schrauben etwas aufdrehen, bleiben sie in der Bohrung des Teils hängen und gehen nicht verloren.

Die Innenseiten sind mit Schaumnstoff gedämmt, um die Betriebslautstärke zu minimieren.
Vergrößern Die Innenseiten sind mit Schaumnstoff gedämmt, um die Betriebslautstärke zu minimieren.

Durchdachtes Innenleben

NZXT möchte mit dem H440 eine ordentliche Präsentation der eingebauten Hardware ermöglichen: Das Innenleben ist so aufgebaut, dass der Betrachter möglich wenig Kabel zu sehen bekommt. Auffällig ist zuerst einmal die Abtrennung an der Unterseite, um das Netzteil zu verstecken. Direkt darauf ist es möglich, zwei 2,5-Zoll-Festplatten zu montieren. Maximal fünf 3,5-Zoll-Platten bauen Sie rechts vom Mainboard ein, Gummipuffer sorgen für die Entkopplung. Diese Festplattenschienen lassen sich auch komplett entfernen, um so Platz für einen Frontradiator (maximal 360 Millimeter) zu machen. Ab Werk sind hier bereits drei hauseigene 120er-Lüfter des Typs FN V2 integriert. Apropos: Auch an der Rückseite befindet sich ein 140-Millimeter-Lüfter, der sich sogar in der Höhe verstellen lässt. Platz für Mainboards gibt es bis zum ATX-Standard.

Die Aufteilung in drei Bereich sorgt nicht nur für eine aufgeräumtere Optik, sondern auch für einen besseren Luftfluss.
Vergrößern Die Aufteilung in drei Bereich sorgt nicht nur für eine aufgeräumtere Optik, sondern auch für einen besseren Luftfluss.

Dank der zahlreichen gummierten Durchführungen rund um das Mainboard herum ist auch ein ordentliches Anschließen der Kabel möglich. Die große Aussparung im Mainboard-Tray erleichtert zudem auch das Wechseln von CPU-Backplates. Allerdings ist vor allem wegen der Dämmung der rechten Seitenklappe nur wenig Platz (etwa ein Zentimeter) fürs Kabelmanagement. Eine weitere pfiffige Idee hat der Hersteller aber noch parat: Über einen Knopf an der Rückseite lässt sich das I/O-Panel und die Schnittstellen der Erweiterungskarten beleuchten – ideal, um im Dunkeln die korrekte Schnittstelle zu finden.

Der Einbau des Netzteils erfolgt zuerst über eine Blende, die Sie dann mit Rändelschrauben am Gehäuse fixieren.
Vergrößern Der Einbau des Netzteils erfolgt zuerst über eine Blende, die Sie dann mit Rändelschrauben am Gehäuse fixieren.

Staubfilter und Lüfter-Hubs

Um das aufgeräumte Innere dann nicht noch mit Staub zu verunstalten, sind fast alle Lüfterpositionen mit wechselbaren Staubfiltern ausgestattet. In der Front müssen Sie dafür die Klappe entfernen, dahinter verbirgt sich der magnetisch fixierte Staubfilter. Ein weiterer Filter befindet sich unter dem Netzteil, im Deckel dagegen fehlt einer – schade, insbesondere wenn Sie sich dafür entscheiden, den maximal möglichen Radiator (360 Millimeter) in die Oberseite einzubauen.

In der Front befinden sich hinter einem magnetischen Staubfilter gleich drei 120-Millimeter-Lüfter. Alternativ ist dort auch Platz für einen 360er-Radiator, wenn Sie die Festplatten-Schienen dahinter entfernen.
Vergrößern In der Front befinden sich hinter einem magnetischen Staubfilter gleich drei 120-Millimeter-Lüfter. Alternativ ist dort auch Platz für einen 360er-Radiator, wenn Sie die Festplatten-Schienen dahinter entfernen.

An der Rückseite des Mainboard-Trays verbaut NZXT zwei Lüfter-Verteiler, die insgesamt zehn Lüfter in ihrer Geschwindigkeit kontrollieren können. Die Stromversorgung für die Mini-Ventilatoren erfolgt dabei über einen einzelnen Molex-Anschluss. Der Einbau des Netzteils erfolgt über eine Blende, die wiederum selbst ans Gehäuse geschraubt wird. Eine Entkopplung findet dabei allerdings nicht statt. Der Lieferumfang beinhaltet neben zahlreichen Schrauben auch ein Bündel Kabelbinder, um Ordnung ins Kabel-Chaos zu bringen.

Die zwei Lüfterverteiler auf der Rückseite des Mainboard-Trays können bis zu zehn Lüfter ansteuern.
Vergrößern Die zwei Lüfterverteiler auf der Rückseite des Mainboard-Trays können bis zu zehn Lüfter ansteuern.

Test-Fazit zur NZXT H440 Special Edition

Das schlichte und geradlinige Design der H440 Special Edition weiß zu gefallen. Außerdem lässt das Gehäuse eine standesgemäße Präsentation des Systems zu dank der Unterteilung des Innenraums. Hinzu kommt, dass es bei der Qualität der Verarbeitung und Materialien keinen Grund zu Beanstandung gibt. Zusätzlich nimmt das H440 auch problemlos Wasserkühlungen auf und punktet mit gedämmten Innenseiten sowie vier installierten Lüfter. Auch die Details wie die „Halterung“ der Rändelschrauben oder die Festplatten-Schienen mit Gummipuffern erweisen sich in der Praxis als sehr nützlich.

Das NZXT H440 Special Edition lässt ein optisch ordentliches System zu.
Vergrößern Das NZXT H440 Special Edition lässt ein optisch ordentliches System zu.

Auf der anderen Seite könnten sich potenzielle Käufer daran stören, dass sich kein optisches Laufwerk oder eine andere 5,25-Zoll-Erweiterung einbauen lässt. Außerdem lässt die Lärmdämmung des rechten Seitenteils nur wenig Platz für eine ordentliche Kabelführung. Ein ähnliches Problem ergibt sich in der Oberseite und in der Front: Zwischen Radiator und/oder Lüfter bleibt nur knapp ein Zentimeter Freiraum für den Wärmeaustausch.

Das NZXT H440 Special Edition ist in unserem Preisvergleich ab etwa 157 Euro zu haben und ist damit kein wirkliches Schnäppchen und teurer als vergleichbare Modelle wie beispielsweise das Fractal Design R5. Noch teurer wirkt der Preis für die Special Edition, da es die reguläre Version in weiß bereits ab 107 Euro zu kaufen gibt! Greifen Sie also zur herkömmlichen Version, wenn Sie auf das Razer-Branding verzichten und die weiter oben genannten Negativ-Punkte verschmerzen können.

TECHNISCHE DATEN

NZXT H440 Special Edition

Abmessungen (B x H x T)

220 x 510 x 475,3 Millimeter

Gewicht

9,75 Kilogramm

Laufwerkeinschübe

Extern: keine

Intern: 6x 3,5 ODER 6x 2,5 Zoll / 2x 2,5 Zoll

Mainboard-Kompatibilität

Mini-ITX, Micro-ATX, ATX

Maximale Höhe CPU-Kühler

18 Zentimeter

Maximale Länge Grafikkarte(n)

29,4 Zentimeter (40,6 Zentimeter bei ausgebauten Festplatten-Schienen)

Anschlüsse Front

2x USB 2.0, 2x USB 3.0, 1x Kopfhörer, 1x Mikrofon

Lüfter

Front: 3x 120 ODER 2x 140 Millimeter (3x 120 Millimeter integriert)

Rückseite: 1x 120/140 Millimeter (1x 140 Millimeter integriert)

Oberseite: 3x 120 ODER 2x 140 Millimeter (optional)

Besonderheiten

Entnehmbare HDD-Schienen / Entkoppelte Festplatten / Wechselbare Staubfilter / Bereit für Wasserkühlungen / internes USB 3.0 / Lüfter-Verteiler / Seitenfenster / Schaumstoff-Dämmung / Beleuchtung (grün; Unterboden und Razer-Logos)

ALLGEMEINE DATEN

Geräte-Kategorie

Komponenten

Hersteller

NZXT

Internetadresse

www.nzxt.com

Preis (Straßenpreis, Stand 07.07.2015)

157 Euro

Garantie

24 Monate

0 Kommentare zu diesem Artikel
2096382