141967

NEC n410i

03.05.2005 | 12:00 Uhr |

Das Modell brauchte nicht sehr lange zum Auslösen.

Bildqualität (Note 2,5): Die Kamera machte sehr gute Bilder, die größtenteils scharf und farbecht waren. Auch das Rauschen hielt sich meist in Grenzen. Bei Kunstlicht wurde es jedoch stärker, und auch ein leichter Grünstich war dann sichtbar. Die gemachten Videoclips ruckelten dafür kaum, wurden allerdings ziemlich unscharf.
Ausstattung (Note 2,9): NEC packt dem Gerät ein USB-Kabel bei, was den Transfer von Daten vereinfacht. Das ist nützlich, da der Speicherplatz mit 25 MB etwas knapp bemessen ist und das Handy keinen Speicherkarten-Slot besitzt. Nett: Über einen Regler am Objektiv lässt sich der Makromodus aktivieren. Ansonsten stehen verschiedene Belichtungsprogramme und -effekte zur Auswahl.
Handhabung (Note 3,0): Das Modell brauchte nicht sehr lange zum Auslösen. Den Datentransfer per Infrarot brachten wir nur in der Kombination Handy-Notebook zum Laufen. Bei unserem Infrarotdrucker streikte die Schnittstelle des Mobiltelefons. Nervig: Nach dem Transfer schaltet sich das Handy von selbst aus, so dass Sie hier ständig den Anmeldevorgang per PIN mitmachen müssen. Insgesamt fanden wir die Bedienung des Modells zu umständlich.

Fazit: Das NEC-Klapphandy sieht hübsch aus und machte schöne Bilder. Allerdings bekam es für die fehlerhafte Infrarot-Verbindung und die teils unnötig komplizierte Bedienung Punktabzug. Das Handy unterstützt den E-Plus-Dienst I-Mode.

TECHNISCHE DATEN

BILDAUFLÖSUNG

1280 x 960; 1,2 Megapixel

VIDEOAUFLÖSUNG

176 x 144 Pixel

OPT./DIG. ZOOM

-/4fach

KAMERAHERSTELLER

k.A.

SPEICHER

25 MB intern

Anbieter:

E-plus

Weblink:

www.e-plus.de

Leistungsnote:

2,7

Preis ohne Vertrag:

rund 440 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
141967