226272

Aletoware AW System i5 750 9800GT im Test

12.10.2009 | 16:23 Uhr |

Der Aletoware AW System i5 750 9800GT erwies sich im Test als vielseitig konfigurierbarer Multimedia-PC mit solider Rechenleistung und akzeptablen Verbrauchswerten.

Aletoware AW System i5 750 9800GT: Ergebnis unter 3D Mark 06
Vergrößern Aletoware AW System i5 750 9800GT: Ergebnis unter 3D Mark 06
© 2014

Zum Preis von knapp 700 Euro bietet der Aletoware AW System i5 750 9800GT eine solide Ausstattung für einen Multimedia-PC: Intels Core i5 750 sowie die Hauptplatine Asrock P55 Pro sind fest vorgegeben, bei allen anderen Hardware-Komponenten sowie beim Betriebssystem steht im Webshop von Aletoware eine umfangreiche Komponentenauswahl zur Verfügung.

Ausstattung
Der Aletoware AW System i5 750 9800GT hat den neuen Prozessor Intel Core i5 750 an Bord. Im Test-Labor ist er nach dem Agando Fuego @9500i5 ocd der zweite PC mit dieser CPU. Allerdings hat Aletoware den Prozessor nur leicht von 2,67 auf 3,18 GHz übertaktet. Die Konkurrenten von Agando hatten durch Modifikationen im Bios bis zu 3,8 GHz aus der CPU herausgekitzelt. Der Arbeitsspeicher ist 4 GB groß, die Festplatte fasst - wie beim Rivalen von Agando - 500 GB Daten. Obwohl beide PCs auf den Grafikchip Nvidia Geforce 9800 GT setzen, unterscheiden sie sich in der Grafikspeicherkapazität: Beim Aletoware AW System i5 750 9800GT sind es nur 512 MB, während der Agando-PC 1024 MB zur Verfügung hatte.

Aletoware AW System i5 750 9800GT: Systeminformationen
Vergrößern Aletoware AW System i5 750 9800GT: Systeminformationen
© 2014

Bei der Schnittstellenauswahl bewegt sich der Aletoware AW System i5 750 9800GT im guten Mittelfeld: Neben neun USB-Buchsen hat der PC zwei eSATA-USB-Kombianschlüsse und ebenso viele PS/2-Ports. Erfreulich sind die beiden S/P-DIF-Ausgänge (optisch und koaxial) sowie die drei Lautsprecherbuchsen für ein Surround-Lautsprecherset. Auch mit einem Firewire-Anschluss wartet der Aletoware AW System i5 750 9800GT auf. Auf der Vorderseite gibt es einen integrierten Speicherkartenleser, der mit den Formaten CF/MS/SD/MMC und XD zurecht kommt. Zusätzlich zum Betriebssystem Windows Vista Home Premium 64-Bit erhalten Sie einen Upgrade-Gutschein auf Windows 7. Bei einem Gesamtpreis von 699,47 Euro für den Aletoware AW System i5 750 9800GT liegt das Betriebssystem allerdings nur auf DVD bei. Für die Installation des Systems inklusiver aller Treiber und Bios-Aktualisierung verlangt Aletoware 9,90 Euro extra.

Tempo: Im Test erreicht der Aletoware AW System i5 750 9800GT mit 12.204 Punkten im 3D Mark 06 nicht ganz das Ergebnis des Agando-Rivalen mit 12.905 Punkten, präsentiert sich aber als solider Multimedia-PC für Bildbearbeitung, Videoschnitt, Lernprogramme und die Medienwiedergabe im Wohnzimmer. Für eine brauchbare Spieleleistung bei DirectX10-Spielen müsste der Grafikspeicher mindestens 1 GB groß sein. Als Gelegenheitsspieler können Sie den Aletoware AW System i5 750 9800GT aber für nicht mehr ganz aktuelle Spiele benutzen, wenn Sie die Auflösung und Qualitätseinstellung reduzieren.

Ergonomie: Der Stromverbrauch des Aletoware AW System i5 750 9800GT liegt mit 80 Watt im Desktop-Betrieb im üblichen Rahmen eines Multimedia-PCs. Unter Volllast bewegte sich der Verbrauch mit 215,7 Watt nur unwesentlich über den Werten der Konkurrenz: Einige Multimedia-PCs blieben im Test sogar unter 200 Watt, nach oben reicht die Spanne aber bis zu 260 Watt. Der Aletoware AW System i5 750 9800GT ist also kein Stromfresser.

Aletoware AW System i5 750 9800GT: Anschlüsse auf der Rückseite
Vergrößern Aletoware AW System i5 750 9800GT: Anschlüsse auf der Rückseite
© 2014

Das Lüfterrauschen des Aletoware AW System i5 750 9800GT ist im Betrieb ständig vernehmbar - in der Schallmesskammer zeigte das Messgerät im Desktop-Modus 31,3 dB(A) an. Die Festplatte arbeitet im Betrieb zwar recht leise, allerdings drehten die Lüfter bei laufenden Benchmarks hörbar schneller: 33,8 dB(A) unter Volllast sind noch akzeptabel, wenn Sie den PC im Büro unter den Tisch stellen. Steht der Aletoware AW System i5 750 9800GT auf dem Tisch, werden Sie das Lüfterrauschen ständig wahrnehmen.

Aletoware AW System i5 750 9800GT: CPU- und Gehäuselüfter
Vergrößern Aletoware AW System i5 750 9800GT: CPU- und Gehäuselüfter
© 2014

Fazit: Der Aletoware AW System i5 750 9800GT landete im Test in allen Disziplinen im Mittelfeld: Die Ausstattung ist dem Preis angemessen, birgt aber keine Überraschungen. Die Rechenleistung ist für einen Multimedia-PC in Ordnung: Der Aletoware AW System i5 750 9800GT ist eine gute Wahl für Bild- und Videobearbeitung, für aktuelle Spiele ist allerdings der Grafikspeicher zu klein. Der Stromverbrauch bewegt sich auf akzeptablem Niveau. Das Betriebsgeräusch ist zwar nicht störend, aber wahrnehmbar.

Alternativen: Der Agando Fuego @9500i5 ocd bietet mit einer vergleichbaren Ausstattung eine etwas bessere Rechenleistung und kostet genauso viel.

0 Kommentare zu diesem Artikel
226272