38362

Archos 5 Internet Media Tablet (60 GB)

10.12.2008 | 15:03 Uhr |

Ein wahrer Meister der neuen Gerätekategorie Multimedia-Player ist dieses Modell. Was er besonders gut kann und was uns im Test gestört hat, erfahren Sie hier.

Ein Riesendisplay mit hoher Auflösung ist für einen Multimedia-Player nicht nur ideal, sondern eigentlich eine Voraussetzung, um alle Funktionen angenehm nutzen zu können. Der Archos 5 besitzt ein Farbdisplay mit 4,8 Zoll Bilddiagonale (rund 12 Zentimeter) und stellt 800 x 480 Pixel dar. Dieses ist berührungsempfindlich, die üblichen Player-Tasten konnten so problemlos weggelassen werden. Lediglich ein Ein-Aus-Schalter sowie eine Wippe zur Lautstärkeregelung sind an der Oberseite des Geräts vorhanden. Die Bedienung per Fingerzeig funktionierte gut, allerdings nicht so flüssig und unmittelbar wie beim iPod Touch. Beide Modelle lassen sich so aber natürlich auch nicht blind bedienen und zum Navigieren beispielsweise in der Musikbibliothek benötigen Sie beiden Hände.

Die Multimedia-Funktionen des Archos 5 sind die Musik-, Video- und Foto. Da er ein WLAN-Modul (802.11 b/g), eingebaut hat, kann man mit ihm auch im Internet Surfen und eMails abrufen und schreiben. Zudem kann man den Player mit einer Fülle von optional erhältlichem Zubehör zum DVB-T-Empfänger machen, zum Navigationsgerät, zum digitalen Videorekorder sowie mit kostenpflichtigen Zusatzprogrammen auch zur Spielekonsole - kostenlose SWF-Flash-Anwendungen aus dem Internet funktionieren natürlich auch. Bereits integriert sind Widgets wie etwa Taschenrechner, Währungsrechner und Notizbuch.

Audioqualität: Wer als Aufnahmegerät bestehen will, muss besten Klang bieten. Hier leistete sich der Archos 5 jedoch einige Patzer. Abweichungen von der Ideallinie im Frequenzgang von rund 3 dB sind vielleicht nicht unbedingt hörbar, aber unschön. Unter Last, also mit Ohrhörern stiegen die Ungenauigkeiten im Hochtonbereich auf fast 8 dB, was sich durch eine verminderte Transparenz in Musikstücken äußern kann.

Klang: Einen differenzierten Klang offerierten die beiliegenden Ohrhörer bei mittlerer Lautstärke, besonders Gesangsstimmen klingen recht natürlich. Bei höherer Lautstärke fingen die Ohrhörer allerdings an zu klirren.

Fazit: Der 12-Zentimeter-Bildschirm mit hoher Auflösung ist ideal zum Video schauen - in dieser Disziplin hält er klar den Testsieg. Dank WLAN ist der Player aber auch zum Surfen und für eMails geeignet - das klappte jedoch bei einem iPod Touch angenehmer und einfacher. Schade: Die Ohrhörer klirrten bei höherer Lautstärke.

Alternativen: Ebenfalls ein edler Festplatten-Player ist der iPod Classic , den es nunmehr nur noch mit 120 GB Kapazität gibt - Preis: 210 Euro. Mit WLAN-Modul zum Surfen und wie das vorliegende Modell mit Touchscreen arbeitet der iPod Touch , den es ab rund 200 Euro zu kaufen gibt.

Varianten: Den Archos 5 Internet Media Tablet (60 GB) gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, neben der hier vorgestellten 60-GB-Version ist er auch mit 120 GB und mit 250 GB Speicher erhältlich.

Einkaufsratgeber MP3-Player - darauf müssen Sie achten.

Vergleichstest: Multimedia-Player

0 Kommentare zu diesem Artikel
38362