103988

Epson Stylus Office BX310FN im Test

10.12.2009 | 13:58 Uhr |

Das Epson Stylus Office BX310FN soll als Multifunktionsgerät mit Fax Büroaufgaben erledigen. Diese führte es im Test schnell und zu günstigen Folgekosten aus.

Das Epson Stylus Office BX310FN ist ein Multifunktionsgerät mit Ethernet-Anschluss. Es druckt, kopiert, scannt und faxt. Dass das Epson Stylus Office BX310FN auf den Büroalltag zugeschnitten ist, zeigen neben der Netzwerkschnittstelle beispielsweise die fünf Fax-Kurzwahltasten, der automatische Vorlageneinzug sowie die Direkttasten für das Kopieren in Farbe und Graustufen am Bedienfeld - alles Merkmale, die die Arbeit erleichtern.

Tempo des Epson Stylus Office BX310FN
Im Gehäuse finden sich neben den Farbpatronen für Blau, Rot und Gelb zwei Schwarzkartuschen. Sie beschleunigten das Drucken und Kopieren von Texten im Test, wenn auch bei einem deutlich hörbarem Betriebsgeräusch. Insgesamt war das Multifunktionsgerät im Schwarzweiß-Druck sehr schnell. Im Farbmodus ließ das Arbeitstempo zwar etwas nach, trotzdem erreichte das Epson Stylus Office BX310FN bei farbigen Drucken und Kopien ordentliche Werte. Auch die Scan-Einheit holte kaum Luft beim Digitalisieren - sie brauchte nur 6 Sekunden für die A4-Vorschau.

Qualität des Multifunktionsgeräts Epson Stylus Office BX310FN
Trotz der flotten Arbeitsweise gab es an der Qualität von Textdokumenten wenig auszusetzen: Sowohl Drucke als auch Kopien in Graustufen hatten eine gute Schwarzdeckung. Tintenspritzer erkannten wir nahezu keine. Die etwas rauen Buchstabenränder störten die Lesbarkeit kaum. Auffällig an farbigen Dokumenten waren die recht dunklen Farben. Das stört bei Ausdrucken mit Text und Grafik weniger, bei Fotos gehen dadurch manchmal aber Details verloren. Überhaupt gehört Fotodruck nicht zu den Stärken des Epson Stylus Office BX310FN: Hier erzeugte das Multifunktionsgerät Streifen, wenn wir nicht die höchste Auflösung wählten. Dafür hinterließen die Testscans mit leuchtenden Farben und einer ordentlichen Tiefenschärfe einen guten Eindruck.

Verbrauch beim Multifunktionsgerät Epson Stylus Office BX310FN
Mit Energie ging das Epson-Modell genügsam um. Lobenswert sind Werte von 2,2 Watt im Ruhemodus und 0 Watt im ausgeschalteten Zustand. Das Epson Stylus Office BX310FN wird mit Standardkartuschen ausgeliefert, lässt sich aber mit XL-Patronen bestücken. So kommt es auf günstige Seitenpreise von 5,0 Cent für das farbige und 3,1 Cent für das schwarzweiße Blatt.

Fazit: Das Multifunktionsgerät Epson Stylus Office BX310FN erledigt genau das, was der Produktname verspricht: Es druckt, scannt, kopiert und faxt, was im kleinen Büro oder am Heimarbeitsplatz anfällt - und zwar schnell und günstig in den Folgekosten. Außerdem lässt es sich ins Netzwerk integrieren. Sonderaufgaben wie Fotodruck gehören nicht zu seinen Stärken - sind aber im Büro auch weniger wichtig.

Alternative: HP Officejet 6500 Wireless - wiederum ein Multifunktionsgerät, das den Alltag im kleinen Büro meistert. Es bietet ähnliche Ausstattungsmerkmale und zusätzlich noch eine Duplex-Einheit für den automatischen Druck von Vorder- und Rückseite eines Blattes.

0 Kommentare zu diesem Artikel
103988