190656

Movie Jack 2.0 Beta 5

09.01.2003 | 15:38 Uhr |

Movie Jack 2 ist einfach zu bedienen und umfasst viele Funktionen.

Movie Jack 2 ist einfach zu bedienen und umfasst viele Funktionen. Doch zeigte die Betaversion noch Mängel.

Mit Movie Jack 2.0 für Windows 98/ME, NT 4, 2000 und XP finden sich auch Einsteiger schnell zurecht. Erheblich erweitert wurde der Funktionsumfang. Gerippte Filme sichert das Programm in Dolby Surround und Stereo. Bei den Ausgabeformaten sind SVCD und AVI hinzugekommen. Letzteres erlaubt, einen separat installierten Codec auszuwählen, um etwa einen Film im DivX-Format zu erstellen. Neu ist auch das DVD-2-Disk-Tool, mit dem komplette DVD-Filme als Image auf der Festplatte landen. Movie Jack zeigte im Test allerdings Mängel. Die Installation verlief zwar auf allen Testsystemen unter Windows 98SE/ME und 2000 (SP3) problemlos. Doch konnte unter Windows 2000 (SP3, DirectX 8.1) der Ripper die Test-DVDs nicht lesen.

Unter Windows 98SE startete das Ripper-Modul mit einer Fehlermeldung und stürzte sofort ab. Wenn das Rippen funktionierte, schien es länger zu dauern als mit der Vorversion. Auch das Konvertieren von Video-Dateien gelang nicht immer ohne Absturz. Die Funktion "Suche Updates" meldete zwar, im Internet sei ein Update verfügbar, brachte uns aber nie zur versprochenen Download-Seite. Per manueller Suche auf der Homepage von S.A.D. konnten wir ebenfalls nichts finden.

Alternative: Movie Copy bietet weniger Funktionen zum gleichen Preis.

Hersteller/Anbieter

www.s-a-d.de

Weblink

www.s-a-d.de

Bewertung

Betaversion

Betriebssystem

Windows 98/ME, NT 4, 2000 und XP

Preis

39,99 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
190656