139660

Motorola MPx220

26.04.2005 | 12:00 Uhr |

In Sachen Bedienung gehört das Motorola-Handy mit zu den Besten.


Bildqualität (Note 5,0): Die Bilder, die wir mit dem Handy machten, wurden alle viel zu hell und hatten kaum Kontrast. Weiße Flächen zeigten keinerlei Struktur, sondern liefen zu einem einzigen grellen Fleck zusammen. Das Kunstlichtfoto wurde unscharf, grünstichig und verrauscht. Alle übrigen Testbilder wiesen dagegen einen leichten Stich ins Rosafarbene auf, was der Weißabgleich jedoch verhindern dürfte. Die aufgenommenen Videoclips überzeugten uns durch eine gute Qualität - zwar ruckelten sie etwas, wiesen jedoch kaum Rauschen auf.
Ausstattung (Note 2,7): Das MPx220 ist einer der wenigen Testteilnehmer, der manuelle Einstellungen für den Weißabgleich zulässt. Der interne Speicher ist etwas klein ausgefallen und lässt sich auch nicht per Speicherkarte erweitern.
Handhabung (Note 2,3): In Sachen Bedienung gehört das Motorola-Handy mit zu den Besten: Es ist sehr leicht und lässt sich einfach sowie intuitiv bedienen. Einzig das Löschen der Bilder ist etwas umständlich. Dafür klappte der Datentransfer per Infrarot (auch zum Drucker) tadellos und schnell. Auch reagierte die Kamera nach dem Auslösen recht flott.

Fazit: Wer sich ein Handy auch wegen der integrierten Kamera kaufen will, sollte von diesem Modell die Finger lassen. Zwar ist das MPx220 von Motorola ein sehr schönes und gut bedienbares Mobiltelefon. Die Kamera taugt jedoch gar nichts.

TECHNISCHE DATEN

BILDAUFLÖSUNG

1280 x 960; 1,2 Megapixel

VIDEOAUFLÖSUNG

176 x 144 Pixel

OPT./DIG. ZOOM

-/3fach

KAMERAHERSTELLER

k.A.

SPEICHER

32 MB intern/keine Speicherkarte

Anbieter:

Motorola

Weblink:

http://direct.motorola.com

Leistungsnote:

3,8

Preis ohne Vertrag:

rund 400 Euro

0 Kommentare zu diesem Artikel
139660