1257684

Samsung ST1000

05.11.2009 | 12:15 Uhr |

Die Samsung ST1000 Digitalkamera protzt mit GPS, riesigem Touchdisplay und drei drahtlosen Schnittstellen.

Samsung ST1000: Testbericht

Auf den ersten Blick lesen sich die technischen Daten der Samsung ST1000 vielversprechend. Bei näherem Hinsehen entpuppen sie sich jedoch als etwas halbherzig umgesetzt: So stammt das 5fach-Zoomobjektiv der 12-Megapixel Samsung ST1000 zwar von Schneider-Kreuznach, seine Brennweite von 35-175 mm reicht jedoch nicht mal ansatzweise in den Weitwinkelbereich. Der Touchscreen der Samsung ST1000 ist gigantische 3,5 Zoll groß, wirkt aber mit seinen beiden seitlichen Symbolreihen und seiner aufklappbaren Symbolleiste unten am Rand recht überladen und unübersichtlich. Wenigstens in puncto Schnittstellen hat sich Samsung bei der ST1000 nicht lumpen lassen.

Ausstattung der Samsung ST1000: Neben einer USB-Verbindung, die Samsung bei der ST1000 kameraseitig über einen proprietären Anschluss realisiert hat, kann man Bilder auch per Bluetooth und Wifi übertragen bzw. auf einem Drucker oder Fernseher, der DLNA-zertifiziert ist, ausgeben. Die Samsung ST1000 bietet als weitere Besonderheit einen GPS-Empfänger. Er speichert die Geo-Koordinaten eines Fotos - also wo genau es aufgenommen wurde - in der Exif-Datei. So können Sie Ihre Bilder später einer Landkarte zuordnen. Übrigens arbeitet die Samsung ST1000 mit einer Micro-SD-Karte – das ist noch selten bei Digitalkameras.

Handhabung der Samsung ST1000: Für die GPS-Funktion der Samsung ST1000 gibt es auf dem Touchscreen ein eigenes Symbol, über das sie aktiviert und deaktiviert werden kann. Auch für die Wireless-Verbindungen - Wifi, Bluetooth und DLNA – bietet das Display der Samsung ST1000 ein eigenes Symbol. Darüber können Sie die Verbindungseinstellungen vornehmen, Fotos auf Knopfdruck mailen, an einem vorher festgelegten Ort im Netzwerk ablegen oder zwischen zwei Kameras tauschen.

Bildqualität der Samsung ST1000: Bereits bei ISO 80 produzierte die Samsung ST1000 leichtes Bildrauschen. Bei steigender Lichtempfindlichkeit nahmen die Bildfehler weiter zu. Auf hohe ISO-Werte sollten Sie deshalb verzichten. Auch in puncto Auflösung konnte die Samsung ST1000 nicht überzeugen. Zwar verlief die Auflösung einigermaßen gleichmäßig von der Bildmitte zum Bildrand. Die Samsung ST1000 erzielte aber nur einen befriedigenden mittleren Wirkungsgrad von 65,4 Prozent.

Dafür zeigte die Samsung ST1000 eine hohe Eingangsdynamik. Das bedeutet, dass die Samsung ST1000 auch kontrastreichere Motive darstellt, ohne dass Schatten und Lichter absaufen. Mit ihrer mittelmäßigen Ausgangsdynamik liefert die Samsung ST1000 jedoch nur eine begrenzte Zahl an Helligkeitsabstufungen zwischen den dunkelsten und hellsten Bildbereichen.

Fazit: Die 12-Megapixel-Digitalkamera Samsung ST1000 ist mit vielen tollen Features ausgestattet, wie dem 3,5-Zoll-Touchscreen, einem GPS-Empfänger, Wifi, DLNA und Bluetooth. Aber leider tröstet das nicht darüber hinweg, dass bei der Samsung ST1000 die Bildqualität nicht stimmt.

Varianten: Samsung ST1000 schwarz

Quelle: PC-Welt

0 Kommentare zu diesem Artikel
1257684