40672

LCD-TV Technisat HD-Vision 40

02.05.2008 | 10:08 Uhr |

Der Technisat HD-Vision 40 kommt mit einem Multinorm-TV-Tuner. Die Bildqualität des HD-Ready-Fernsehers ist okay.

Ausstattung: Besonderheit des silberfarbenen 40-Zöllers ist der integrierte Multi-TV-Tuner, der die drei wichtigen digitalen TV-Signale - terrestrisch, Kabel und Satellit – verarbeiten kann. Das Panel des Technisat-Modells hat keine Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel), sondern begnügt sich mit der geringeren nativen Auflösung der HD-Ready-Spezifikation von 1366 x 768 Bildpunkten. Auch die fehlenden neuesten Spezifikationen bei den HDMI-Eingängen und der Bildwiedergabe zeigen, dass der TV ein Gerät der letzten Generation ist.

Bildqualität: Das TV-Signal präsentierte der LCD-TV insgesamt zu knallig und rotstichig – zumindest in der Grundeinstellung. Erst nach intensiver Nachjustierung passte die Farbdarstellung inklusive der schwierigen Hauttöne. Nicht verhindern konnten die Änderungen sichtbares Rauschen und teilweise Artefakte. Die Bewegungsunschärfe lag im mittleren Bereich. Bei DVDs skalierte der Blu-Ray-Player von Philips das Bild auf den 1080i-Modus hoch. Die Folge war sichtbares Flackern in diesem Interlaced-Format.

Auch bei der Zuspielen des HD-Films „Casino Royale“ waren die Farben zu intensiv und rotstichig. Erst als wir auf die kälteste Bildtemperatur (10.000 Kelvin) umschalteten, kam der Film einigermaßen originalgetreu auf das LCD-Panel. Durch die Interpolation auf die geringere native Auflösung war das Bild nicht so scharf wie bei Full-HD-Geräten.

Die Lautsprecher lieferten einen ansprechenden Filmsound mit gutem Bassfundament und ordentlichen Höhen. Die Steuerung per Bildschirmmenü ist problemlos.

Fazit: Der 40-Zöller kommt mit integriertem Multinorm-Tuner, bietet jedoch keine Full HD-Auflösung. Die Bildqualität ist durchschnittlich.

Einkaufsratgeber Flachbild-Fernseher - darauf müssen Sie achten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
40672