200164

Asus Eee Videophone im Test

27.03.2009 | 14:48 Uhr |

Immer mehr Anwender nutzen Skype für Ihre Telefonate - logisch, denn günstiger kann man teilweise nicht ins Ausland telefonieren. So sind Gespräche zwischen Skype-Mitgliedern immer kostenlos, egal, wo sie wohnen. Asus präsentiert nun mit dem Eee Videophone ein spezielles Skype-Telefon mit Videofunktion. Wir haben das Gerät getestet.

Testbericht
Die Installation des Eee Videophone (AiGuru SV1) gestaltet sich kinderleicht. Einmal ausgepackt, müssen Sie das Gerät lediglich an die Steckdose stöpseln und per WLAN oder Ethernet mit dem Internet verbinden. Bei der ersten Inbetriebnahme fordert das Skype-Telefon einen Skype-Benutzernamen und Kennwort ein - fertig. Direkt unterhalb des Breitbilddisplays befinden sich Steuerbuttons für Lautstärke, das Hauptmenü und das einleiten oder beenden von Telefonaten. Innerhalb der Menüs erfolgt die Steuerung über einen Vier-Wege-Button. Auf der Rückseite des Geräts finden Sie zudem Anschlüsse für Mikrofon, Kopfhörer und USB. Ihre Skype-Kontakte werden automatisch auf das Eee Videophone übertragen, so dass Sie mit nur wenigen Klicks Ihre Freunde und Bekannten kontaktieren können.

Im Hauptmenü haben Sie Zugriff auf eine Personensuche, können Kontakte hinzufügen, Telefonieren, Ihre Kontakte verwalten, ein Ereignisprotokoll einsehen, Ihren Skype-Status anpassen, ein Video von sich drehen und das Skype-Konto prüfen. Positiv hervorzuheben sind dabei die großen Icons der einzelnen Funktionen, die vor allem älteren Anwendern die Benutzung des Geräts deutlich vereinfachen. Die Bildqualität des Displays ist recht gut, bei Videoanrufen spielt allerdings die Geschwindigkeit des Internetanschlusses eine entscheidende Rolle. Faustformel: Je langsamer, desto ruckliger wird das Ganze. Während eines Videotelefonats sehen Sie den Angerufenen als Großbild, Ihr eigener Videostream wird in einem kleinen Fenster rechts unten dargestellt.

Aufbau und Einrichtung des Eee Videophone gestalteten sich idiotensicher, innerhalb weniger Minuten dürften selbst Technikhasser ihr erstes Skype-Gespräch absolviert haben. Neben der Videokamera am oberen Rand des Bildschirms ist ein Mikrofon verbaut, so dass Sie frei telefonieren können. Im Test war die Sprachqualität in diesem Fall aber eher unterdurchschnittlich. Während der Gesprächspartner über die integrierten Lautsprecher klar und deutlich zu hören war, klagte die Gegenseite über eine verzerrte Stimme und Halleffekte. Wenn Sie Wert auf optimale Sprachqualität legen, sollten Sie also in Betracht ziehen, ein Mikro an das Eee Videophone anzuschließen.

Bei der Bedienung des Gerätes haben wir uns schnell nach einem Touchscreen gesehnt. Die Eingabe von Suchbegriffen oder Telefonnummern über den Vier-Wege-Button gestaltete sich teils umständlich. Zudem wirkt dieser Button von der Verarbeitung her ein wenig billig. Ansonsten gibt es an der Verarbeitung nichts zu mäkeln: Das Gehäuse ist stabil und sauber gefertigt und steht dank des relativ hohen Gewichts sicher auf dem Schreibtisch. Der Winkel des Eee Videophone ist variabel einstellbar. Schließlich kann das Skype-Telefon dank des mitgelieferten Akkus auch für eine beschränkte Zeit von der Stromversorgung getrennt und beispielsweise in den Garten mitgenommen werden.

Ausstattung
Das Eee Videophone ist mit einem 7-Zoll-Bildschirm (800x480 Pixel) ausgestattet, die interne Videokamera verfügt über eine Auflösung von 0,3 Megapixel (640x480). Das Gerät misst 202 x 123 x 253 Millimeter und wiegt 1,6 Kilogramm. Ins WLAN geht es per 802.11 b/g und die maximale Gesprächszeit im Akkubetrieb beträgt laut Hersteller rund 20 Minuten. Das Eee Videophone wird inklusive Stromkabel, Lithium-Batterie, Ethernet-Kabel, gedruckter Anleitung sowie Support-DVD ausgeliefert. Der Preis für das Telefon beträgt 259 Euro.

Alternativen : Zum AiGuru SV1 gibt es derzeit keine Alternative.

Fazit
Bei dem AiGuru SV1 handelt es sich um das erste Skype eigenständige Skype-zertifizierte Videotelefon, das sowohl kostenlose Skype-zu-Skype-Gespräche beziehungsweise Videotelefonie via Skype sowie Anrufe ins Festnetz ermöglicht. Ideal also für Anwender, die für Ihre Skype-Telefonate nicht immer erst den Rechner hochfahren wollen, oder diesen für diese Tätigkeit überhaupt nicht benutzen möchten. Vorteile des Eee Videophone sind dabei in erster Linie die einfache Installation und Bedienung, darüber hinaus ist das Gerät dauerhaft online, Ihnen entgeht also kein Skype-Anruf mehr. Das AiGuru SV1 ist hochwertig und stabil verarbeitet, mit seiner Größe allerdings auch ein echter Klotz auf dem Schreibtisch. Die Sprachqualität über das integrierte Mikro ist nicht immer die beste. Der Preis von 259 Euro ist allerdings recht hoch. Da ist der Weg hin zu einem kleinen Netbook mit integrierter Webcam nicht mehr weit. Wer allerdings nach einer einfachen Lösung für Skype-Videotelefonie ohne Zuhilfenahme eines PCs ist, sollte sich das AiGuru SV1 zumindest merken.

0 Kommentare zu diesem Artikel
200164