Mit 128-Bit-AES-Verschlüsselung

Digittrade High Security HDD (HS-128) im Test

Freitag, 02.10.2009 | 12:47 von Christian Helmiss
Alles, was Sie auf dieser Festplatte speichern, wird verschlüsselt und so vor unerwünschten Zugriffen geschützt. Ob das flott vonstatten geht, erfahren Sie in diesem Test.
Verschlüsselt: Digittrade High Security HDD
(HS-128)
Vergrößern Verschlüsselt: Digittrade High Security HDD (HS-128)
© 2014

Verlieren Sie die externe Festplatte Digittrade High Security HDD (HS-128) oder wird sie Ihnen gar gestohlen, dann ist eine Menge Geld verloren - das vorliegende 500-GB-Testmodell kostet derzeit knackige 470 Euro (die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt sogar bei 549 Euro). Allerdings brauchen Sie sich zumindest keine Sorgen darüber machen, dass Ihre Daten an falscher Stelle wieder auftauchen oder missbraucht werden. Die Festplatte fährt nach dem Einstecken des Gehäuses zunächst nicht einmal hoch. Erst wenn Sie die richtige Smartcard ins Gehäuse schieben und den zu ihre gehörenden und änderbaren 8stelligen Pin eingeben, erwacht sie zum Leben. Als Tastatur dient die berührungsempfindliche Oberfläche des Gehäuses. Die Verschlüsselung übernimmt bei der Digittrade High Security HDD (HS-128) ein eigener Chip, der nach dem AES-Standard (128 Bit) arbeitet.

Ausstattung: Im Inneren des Gehäuses der Digittrade High Security HDD (HS-128) werkelt die Fujitsu-Festplatte Hornet MJA2500BH - ein 500GB-Modell, das alle Daten auf zwei Datenscheiben hält und mit 5400 Umdrehungen pro Minute dreht. Im Lieferumfang der externen Festplatte sind zwei Smartcards enthalten - Sie finden diese im beiliegenden Etui. In der Praxis sollten Sie die Karte freilich getrennt von der Digittrade High Security HDD (HS-128) transportieren. Großes Lob verdient das umfangreiche, übersichtliche Handbuch. Digitrade hat es auf Deutsch und Englisch verfasst und mit vielen Farbbildern angereichert. Mit von der Partie ist auch ein 50 Zentimeter langes USB-Kabel. Passende Kabel für die beiden Firewire-400/800-Buchsen müssen Sie zusätzlich kaufen - Preis pro Stück: rund 16 Euro.

Tempo: Wir haben das Tempo der externen Festplatte Digittrade High Security HDD (HS-128) anhand der USB-Schnittstelle ermittelt. Die Geschwindigkeit der Festplatte war für eine 2,5-Zoll-Festplatte mit USB-Schnittstelle durchschnittlich hoch. Das ist sehr gut, schließlich müssen die Daten, die vom PC kommen, zuerst verschlüsselt werden - der Verschlüsselungschip arbeitete also sehr flott. Beim Schreiben ermittelte unser Benchmark-Programm eine Datenrate von 29,9 MB/s. Beim Lesen stieg das Tempo der Digittrade High Security HDD (HS-128) auf 33,1 MB/s. In der Praxis können Sie laut unserem Praxistest mit Lese- und Schreibraten von rund 25 beziehungsweise 17 MB/s rechnen - das ist nicht besonders flott, aber angesichts der zusätzlichen Sicherheit vertretbar.

Ergonomie: Die Digittrade High Security HDD (HS-128) ist mit ihren Abmessungen von 13 x 8 x 2 Zentimetern nicht besonders handlich. Auch mit ihrem Gewicht von 216 Gramm ist sie alles andere als federleicht. Ebenfalls nur befriedigend ist der Stromverbrauch von 2,16 und 3,49 Watt (Leerlauf/Last). Dafür war die Digittrade High Security HDD (HS-128) im Test sehr leise - 19,8 und 21,3 dB(A) sind praktisch nicht zu hören.

Fazit: Der gemeine Datenklau sowie kleine und größere Indiskretionen sind bei dieser externen Festplatte praktisch ausgeschlossen. Selbst Experten sind laut Hersteller derzeit nicht in der Lage, die Daten zu entschlüsseln - vor allem dann nicht, wenn sie nicht im Besitz der Smartcard und dem zugehörigen 8stelligen PIN sind.

Alternativen: Ebenfalls verschlüsselt, aber mit weniger aufwändigen Chiffrierung arbeitet die Digittrade RFID Security . Sie ist schon ab 80 Euro erhältlich . Wem eine externe 2,5-Zoll-Platte mit Verschlüsselungs-Software ausreicht, findet ebenfalls günstigere Alternativen. Ein preiswertes Beispiel ist die Western Digital My Passport Essential .

Varianten: Digittrade High Security HDD (HS-128) mit 120 GB Kapazität
Digittrade High Security HDD (HS-128) mit 320 GB Kapazität
Digittrade High Security HDD (HS-128) mit 500 GB Kapazität (Testmodell)

Freitag, 02.10.2009 | 12:47 von Christian Helmiss
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
226116