Mini-PC mit Blu-ray

Nexoc Nettop ION 330 im Test

Dienstag den 27.07.2010 um 11:27 Uhr

von Alexander Kuch

Bildergalerie öffnen Nexoc Nettop ION 330 im Test
© 2014
Der Nexoc Nettop ION 330 bringt fürs Wohnzimmer ein Blu-ray-Lufwerk nebst passender Abspielsoftware mit. PC-WELT hat sich die Leistung und den Stromverbrauch des Mini-PCs angesehen.
Festplatte des Nexoc Nettop ION 330
Vergrößern Festplatte des Nexoc Nettop ION 330
© 2014
Der Nettop ION 330 ist keine eigene Kreation des Herstellers Nexoc, sondern beruht auf dem Modell ION 330HT-BD der Firma Asrock. Das 2,5-Liter-Gehäuse verbraucht nur wenig Platz neben dem Fernseher oder auf dem Schreibtisch. Für die Bedienung vom Sofa aus legt Nexoc kabellose Eingabegeräte sowie eine Mediacenter-Fernbedienung bei.
Nexoc Nettop ION 330 geöffnet und Laufwerkshalterung
ausgebaut
Vergrößern Nexoc Nettop ION 330 geöffnet und Laufwerkshalterung ausgebaut
© 2014

Ausstattung: Im Nexoc Nettop ION 330 fanden wir das bewährte, aber nicht mehr ganz neue Gespann aus Intel Atom 330 und Nvidias ION-Chipsatz. Der Chipsatz beinhaltet die Grafikeinheit Geforce 9400M, die Videos in hoher Auflösung wiedergibt. Das schon erwähnte optische Laufwerk liest Blu-rays und beschreibt CDs und DVDs. Die Festplattenkapazität war mit 640 GB in Ordnung. Vermisst haben wir beim Nexoc Nettop ION 330 einen Speicherkartenleser.

Außer über den Gigabit-Netzwerkanschluss nimmt der Nexoc Nettop ION 330 über ein schnelles WLAN-Modul nach dem Standard 802.11n Verbindung mit dem Heimnetzwerk auf. Die Schnittstellenausstattung war zufriedenstellend: Neben sechs USB-Buchsen hat der Nexoc Nettop ION 330 eine kombinierte eSATA-/USB-Schnittstelle. Für die Verbindung zum Bildschirm oder Fernseher stehen HDMI und VGA zur Verfügung; ein Adapter von HDMI auf DVI liegt bei. Lautsprecher schließen Sie entweder über die Line-Anschlüsse oder über den optischen S/P-DIF am Nexoc Nettop ION 330 an.

Nexoc Nettop ION330
Nexoc Nettop ION330

Neben dem vorinstallierten Windows 7 Home Premium in der 64-Bit-Variante fanden wir die Cyberlink DVD Suite 7 auf dem Nexoc Nettop ION 330. Nicht alltäglich ist, dass dem Mini-PC mit der Cyberlink PowerDVD 7.3 BD-Edition eine Wiedergabe-Software für Blu-ray-Filme beilag. Vielen Konkurrenten fehlt ein solches Programm; diese Extrakosten können Sie sich beim Nexoc-PC sparen.

Nexoc Nettop ION 330: Schreibgeschwindigkeit
DVD-R
Vergrößern Nexoc Nettop ION 330: Schreibgeschwindigkeit DVD-R
© 2014

Ha ndhabung: Das Gehäuse des Nexoc Nettop ION 330 lässt sich bequem öffnen und auch der Ausbau der Laufwerkshalterung stellt kein Problem dar. Spätere Änderungen an der Hardwarekonfiguration sind damit jederzeit möglich. Der Arbeitsspeicher hat mit 4 GB allerdings bereits die maximale Kapazität erreicht - mehr unterstützt die Hauptplatine nicht.

Nexoc Nettop ION 330: Schnittstellen hinten
Vergrößern Nexoc Nettop ION 330: Schnittstellen hinten
© 2014

Eine CD-R beschrieb das Laufwerk in ordentlichen sechseinhalb Minuten, viel zu lange dauerte mit über 28 Minuten allerdings das Beschreiben einer DVD-R. Auch das Kopieren der PC-WELT-Test-DVD auf die interne Festplatte dauerte mit fast 17 Minuten viel zu lange - andere Konkurrenten schafften das in der Hälfte der Zeit.. In Ordnung war aber das Auslesen einer zerkratzten CD - der Lesevorgang dauerte nur 7 Prozent länger als beim unzerkratzten Original.

Netzteil, Adapter, Tischauflage und Kabel zum Nexoc Nettop
ION 330
Vergrößern Netzteil, Adapter, Tischauflage und Kabel zum Nexoc Nettop ION 330
© 2014

Rechenleistung: Die Leistung des Nexoc Nettop ION 330 bewegt sich auf genau demselben Niveau wie die anderer Wohnzimmer-PCs mit Nvidia ION und Atom 330. Für die Wiedergabe von DVD und Blu-ray ist die Leistung genau richtig dimensioniert. Blu-ray-Filme gab der Nexoc Nettop ION 330 im Test flüssig und ohne Stocken wieder. Auch Bildbearbeitung beherrscht der Mini. Lediglich für Spiele und Videobearbeitung ist die Leistung des PCs zu schwach.

St romverbrauch/Betriebsgeräusch: Der Stromverbrauch im Desktop-Modus war mit 26,5 Watt recht niedrig, auch unter voller Last stieg der Verbrauch nie über 43 Watt. Der Nexoc Nettop ION 330 wird Ihre Stromrechnung also nicht in die Höhe treiben. Das Betriebsgeräusch war mit 0,6 Sone nur vernehmbar, wenn der Mini-PC auf dem Schreibtisch direkt neben dem Bildschirm stand. Im Wohnzimmer werden Sie das Säuseln über die Distanz vom Sofa zum PC neben dem Fernseher nicht mehr wahrnehmen.

Nexoc Nettop ION 330: PC Mark 05 Ergebnis
Vergrößern Nexoc Nettop ION 330: PC Mark 05 Ergebnis
© 2014

Fazit: Zum Preis von rund 560 Euro erhalten Sie mit dem Nexoc Nettop ION 330 ein gut ausgestattetes Medienwiedergabegerät fürs Wohnzimmer mit Blu-ray-Laufwerk nebst Blu-ray-Player-Software. Auch die Festplattenkapazität und die Anschlussoptionen sind in Ordnung. Im Betrieb arbeitet der Nexoc Nettop ION 330 sparsam und stört akustisch nicht. Die Geschwindigkeit des optischen Laufwerks beim Kopieren und Beschreiben von DVDs ist allerdings nicht optimal - hier waren andere Konkurrenten deutlich schneller.

Alternativen: Arlt Mediabox 7 Intel Atom N330 hat einen TV-Empfänger, Bluetooth und eine Terabyte-Festplatte zu bieten, kostet aber 120 Euro mehr und hat ein größeres Gehäuse.

Dienstag den 27.07.2010 um 11:27 Uhr

von Alexander Kuch

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
261301