1842726

Tablet-PC

Microsoft Surface 2 im Test

21.10.2013 | 18:25 Uhr |

Windows RT ist geblieben. Aber sonst hat Microsoft beim Surface 2 einiges verändert. Der Test zeigt, dass dabei ein Top-Tablet herausgekommen ist - wenn man ausschließlich die Hardware betrachtet.

Microsoft wagt einen zweiten Versuch: Trotz des Misserfolgs des Vorgängers gibt es ein Surface 2. Und wiederum ist auf dem Tablet als Betriebssystem Windows RT installiert, diesmal in Version 8.1. Aus dem Produktnamen hat Microsoft RT beim neuen Surface gestrichen. Und auch auf der Tablet-Rückseite ist "Surface" aufgebracht statt das Windows-Logo wie beim Vorgänger. Kein Wunder: An RT war der Vorgänger gescheitert, denn das Betriebssystem sieht zwar aus wie Windows 8, ist es aber nicht: RT baut auf der ARM-Architektur auf, weshalb keine Windows-Standard-Programme darauf laufen. Das Surface kann nur mit Software aus dem Windows-Store umgehen.

Der Standfuss lässt sich beim Surface 2 in zwei
unterschiedlichen Neigungen einstellen
Vergrößern Der Standfuss lässt sich beim Surface 2 in zwei unterschiedlichen Neigungen einstellen
© Microsoft

RT rückt in den Hintergrund - ist aber immer noch da

Das ist beim Surface 2 nicht anders. Allerdings sind jetzt für RT mehr Apps als vor einem Jahr verfügbar. Top-Apps wie Facebook, Dropbox oder Twitter gibt es nun auch in einer RT-Variante. Auch Apps deutscher Anbieter finden sich verstärkt im Store, etwa die ZDF Mediathek oder die App der Tagesschau. Trotzdem fehlen noch einige Programme, die bei iOS und Android zu den gefragtesten zählen wie What's App, Instagram und Flickr. Aus Deutschland fehlen beispielsweise Xing, Lufthansa und der DB Navigator. Außerdem gibt es keine Apps von Google für RT - Sie müssen also ohne Maps und YouTube auskommen. Allerdings lassen sich deren Inhalte natürlich über den Browser aufrufen.

Microsoft Surface 2 im Test-Video

Microsoft versucht, die App-Schwäche mit eigenen Angeboten auszugleichen: Jeder Käufer des Surface 2 erhält für zwei Jahre 200 GB Cloud-Speicher in Skydrive sowie ein Jahr kostenlose Anrufe über Skype. Wie beim Vorgänger ist auch auf dem Surface 2 Office 2013 RT installiert. Auch an der Tablet-Hardware wurde geschraubt: Das 10,6 Zoll große Display zeigt jetzt eine Full-HD-Auflösung. Als Prozessor kommt der Quad-Core Nvidia Tegra 4 zum Einsatz, der vor allem die 3D-Leistung beschleunigen soll. Der eingebaute Standfuß lässt sich beim Surface 2 in zwei Winkeln ausklappen: Der neue Standwinkel von 40 Grad soll dem Tablet mehr Stabilität verleihen, wenn Sie es auf einer unebenen Oberfläche platzieren, beispielsweise den Oberschenkeln.

Bedienung: Fast immer verzögerungsfrei

Durch den Tegra 4 lässt sich das Surface 2 sehr flüssig bedienen - auch durch längere Menülisten oder komplexe Webseiten bewegen Sie sich verzögerungsfrei. Die meisten Apps starten in rund zwei Sekunden, nur umfangreichere wie Office brauchen dafür bis zu fünf Sekunden. Nicht ganz so ruckelfrei läuft die Bedienung, wenn Sie in den Desktop-Modus wechseln oder effektreiche Spiele starten. Wenn Sie im Windows-Explorer scrollen und zoomen, lässt sich das Surface 2 etwas Zeit um die Gesten zu verarbeiten. Mit Office 2013 arbeiten Sie dagegen meist ohne Wartezeiten. Selbst große Excel-Tabellen lassen sich fast verzögerungsfrei verschieben. Etwas hackeliger wird es bei umfangreichen Powerpoint-Präsentationen: Hier braucht das Surface 2 oftmals länger, bis sich Seiten mit vielen Fotos oder Diagrammen aufgebaut haben.

Bedienung

Microsoft Surface 2 (Note: 1,53)

Bildschirm / Bildschirm-Tastatur / Mehrfinger-Gesten / Bildschirm-Technik

sehr angenehm / angenehm / ja / kapazitiv

Spracheingabe

ja

Bei den meisten 3D-Benchmarks kann der Tegra 4 im Surface 2 das iPad 4 abhängen: Im 3D Mark (Ice Storm Unlimited) liegt es rund 20 Prozent vor dem Apple-Tablet, im Gfx Bench (Egypt HD Offscreen) hat es dagegen rund 17 Prozent Rückstand. Bei fordernden Spielen erreicht der Tegra 4 aber recht bald seine Grenzen: Halo Spartan Assault ruckelt sichtbar, wenn sich sehr viele Elemente über den Bildschirm bewegen. Auch Asphalt 7 lässt sich nicht wirklich flüssig spielen. Andere Kleinigkeiten deuten ebenfalls darauf hin, dass sich die Zusammenarbeit zwischen Tegra 4 und Windows RT durch optimierte Treiber noch verbessern lässt: Unter RT 8.1 können Sie mehrere App-Fenster nebeneinander platzieren. Wenn Sie dabei das Fenster einer App vergrößern oder verkleinern, passen sich die andere Apps erst mit einer kleinen Verzögerung an. Der Browser arbeitet schnell und verarbeitet auch komplexe Webseiten fast ohne Wartezeit. Das Dual-Band-WLAN erzielt hohe Datenraten, sodass Sie das Surface 2 problemlos ins Multimedia-Netzwerk einklinken können.

Geschwindigkeit und Multimedia

Microsoft Surface 2 (Note: 2,06)

Browser: Geschwindigkeit (Sunspider) / 3D Mark Ice Storm Unlimited / GL-Benchmark / mittlere Ladezeit für Webseiten

381,3 Millisekunden / 13.120 Punkte / 33 Bilder pro Sekunde / 4,00 Sekunden

WLAN-Geschwindigkeit

65,1 MBit/s

Startzeit: aus ausgeschaltetem Zustand / aus Bereitschafts-Modus

17 / 1 Sekunden

HD-Videos auf TV/Monitor

flüssig / flüssig

Bildschirm und Akkulaufzeit

Dafür bietet sich auch der Full-HD-Bildschirm an: Er ist sehr hell und besitzt einen starken Kontrast. Außerdem ist er extrem blickwinkelstabil - ideal für Film und Foto.

Bildschirm

Microsoft Surface 2 (Note: 2,20)

Diagonale / Auflösung / Punktdichte

10,6 Zoll (27,0 Zentimeter) / 1920 x 1080 Bildpunkte / 208 ppi

Helligkeit / Kontrast / Entspiegelung

346 cd/m² / 2008:1 / gering

Das Microsoft Surface 2 ist kaum schwerer als das iPad 4 und sogar einen Hauch dünner. Große Klasse ist seine Akkulaufzeit - zumindest bei der Videowiedergabe hält das Surface 2 länger durch als fast alle anderen Tablets: Mit rund 10,5 Stunden überflügelt es das iPad 4 und das Nexus 7. Beim WLAN-Surfen hält es dagegen nur rund sechs Stunden durch. Dieses Verhalten ist typisch für den Tegra-Prozessor, denn die Multimedia-Wiedergabe kann größtenteils der besonders sparsame Companion Core übernehmen, während die Datenübertragung per WLAN und der Aufbau komplexer Webseiten die konplette Prozessorkraft erfordert.

Mobilität

Microsoft Surface 2 (Note: 2,31)

Akkulaufzeit: Video abspielen

10:28 Stunden

Gewicht (mit Akku) / Gewicht Netzteil

656 / 263 Gramm

Ausstattung

Das Modell des Surface 2 mit 32 GB kostet 429 Euro - so viel wie Sie derzeit im Internet für Ipad 4 mit 16 GB bezahlen. Allerdings brauchen Sie für Windows RT auch mehr Speicher, weil Betriebssystem und die meisten Apps mehr Platz benötigen als iOS. Auf dem Surface 2 sind rund 27 GB frei. Hinter dem Standfuß sitzt ein Micro-SD-Kartenleser, mit dem sich der Speicher aufstocken lässt. Eine externe Festplatte oder einen USB-Stick können Sie an einen USB-3.0-Anschluss in Standardgröße andocken. Außerdem hat das Surface 2 einen digitalen Videoausgang: Um daran einen externen Monitor anzuschließen, benötigen Sie aber einen zusätzlichen Adapter.

Microsoft Surface 2 im Test: Fazit

© Microsoft

Wenn es um die Hardware geht, gehört das Surface 2 zu den besten Tablets: Es ist rundum stabil verarbeitet, lässt sich absolut flüssig bedienen, hat einen sehr guten Full-HD-Bildschirm und eine hervorragende Akkulaufzeit. Es muss sich damit vor iPad, Galaxy Tab und Co. nicht verstecken - auch nicht beim Preis.

Ob das Windows-RT-Tablet seine zweite Chance nutzen kann, liegt alleine am Software-Angebot: Es ist besser geworden, wird aber wahrscheinlich nie so umfangreich werden wie bei Apple und Android. Wenn Ihnen die App-Auswahl aber genügt und Sie die Einschränkungen von RT gegenüber Windows 8 nicht stören, ist das Surface 2 uneingeschränkt empfehlenswert.

Testergebnis (Noten)

Microsoft Surface 2

Testnote

gut ( 2,17 )

Preis-Leistung

preiswert

Bedienung (25 %)

1,53

Mobilität (20 %)

2,31

Bildschirm (20 %)

2,20

Ausstattung (17 %)

3,02

Geschwindigkeit und Multimedia (15 %)

2,06

Service (3 %)

1,97

Ausstattung

Microsoft Surface 2 (Note: 3,02)

Prozessor

Nvidia Tegra 4 (1,7 GHz, Quad Core)

Maße (L x B x H)

27,4 x 17,3 x 0,90 Zentimeter

Betriebssystem

Windows RT 8.1 (32 Bit)

eingebauter Speicherplatz (Art)

32 GB (Festplatte)

Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / GPS

11n Dual-Band / 4.0 / nicht vorhanden / nein

USB

1 (3.0, Standardgröße)

digitaler Videoausgang

1 (nur per Adapter nutzbar)

Kartenleser (Formate)

ja (Micro-SD)

Einschub für SIM-Karte

nein

Kamera

ja (2560 x 1440 Pixel)

Internetkamera

ja (2304 x 1296 Pixel)

Dockinganschluss

1 (Magnetanschluss für Tastatur)

Audioausgang

1

Mikrofon

ja

Lieferumfang

Netzteil

Allgemeine Daten

Microsoft Surface 2

Preis (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers / Straßenpreis)

429 Euro / 429 Euro

Garantie

24 Monate

0 Kommentare zu diesem Artikel
1842726