1141209

Memoright FTM Plus 240GB im Test

29.11.2011 | 18:18 Uhr |

Fast 300 Megabyte pro Sekunde packt die SSD Memoright FTM Plus in der Praxis. Der Test prüft, ob die Flashspeicher-Festplatte auch bei der Ausstattung und der Leistungsaufnahme überzeugt.

Die Memoright FTM Plus vertraut auf schnellen Flashspeicher von Micron mit 25 Nanometer Strukturbreite. Die synchron arbeitenden NAND-Chips steuert der bärenstarke SSD-Controller Sandforce SF-2281, der Schreibbefehle sammelt und komprimiert, bevor er sie ausführt. Mit der sogenannten DuraWrite -Technik bietet der Sandforce-Controller eine bis dato unerreichte Schreibleistung.

Controller und Flashspeicher der Memoright FTM Plus 240GB
Vergrößern Controller und Flashspeicher der Memoright FTM Plus 240GB


Allerdings hat der Sandforce SF-2281 einen gewaltigen Nachteil. Erleidet der Controller einen Defekt, lassen sich die Daten nicht wiederherstellen. Selbst professionelle Datenretter können dann nichts mehr ausrichten. Machen Sie daher unbedingt regelmäßig ein Backup aller für Sie wichtigen Daten, wenn Sie eine SSD mit einem Sandforce-Controller der 1500er- und 2200-Serie einsetzen.
  
Memoright bietet die FTM-Plus-Serie mit Kapazitäten von 55, 120 und 240 GB an. Die Preisspanne liegt zwischen 120 und 350 Euro. Zum Test tritt das Spitzenmodell mit 240 GB an (MRSAD4B240GCF25C00). Die Flashspeicher-Festplatte nutzt 8 MLC-Chips mit einer Bruttokapazität von jeweils 32 GB. Nach NTFS-Formatierung sind netto noch 223,6 GB nutzbar.

Vorderseite der SSD-Platine der Memoright FTM Plus 240GB
Vergrößern Vorderseite der SSD-Platine der Memoright FTM Plus 240GB

Geschwindigkeit

Eine sehr gute Figur machte die FTM Plus im Praxis-Test. Einen DVD-Film schrieb, las und kopierte die Memoright-SSD in 16, 15 sowie 25 Sekunden. In der Spitze kommt die Flashspeicher-Festplatte damit auf Datenraten von fast 300 MB/s - ausgezeichnet! Aber auch viele kleine Dateien transportiert die 240-GB-Festplatte mit extrem hohem Praxistempo: Für 1000 MP3s (5 GB) dauerte das Schreiben, Lesen und Kopieren nur zwischen 21 und 34 Sekunden. Umgerechnet sind das exzellente Datenraten von 150 bis 240 MB/s.
 

Memoright FTM Plus 240GB: Einzelergebnisse im PC Mark Vantage
Vergrößern Memoright FTM Plus 240GB: Einzelergebnisse im PC Mark Vantage

Auch im Festplatten-Test des PC Mark Vantage überzeugte die Memoright FTM Plus 240GB mit fast 77.500 Punkten - das bisher zweitbeste Ergebnis im Test. Nur die Kingston HyperX SSD 240GB 1101010 war hier noch einen Hauch schneller unterwegs. Die Einzelergebnisse (links im Screenshot) belegen die extrem hohen Transferraten der Memoright-SSD in diesem renommierten Benchmark.
 
Die sequenziellen Transferraten der FTM Plus kann sich ebenfalls sehen lassen: Mit durchschnittlich 480 MB/s beim Lesen beziehungsweise rund 400 MB/s beim Schreiben setzte sich die Memoright FTM Plus 240GB in der Spitzengruppe des Testfeldes fest. Das gilt auch für die Zugriffszeiten von im Mittel 0,03 sowie maximal 0,04 Millisekunden gehört die Memoright-SSD zu den reaktionsschnellsten Flashspeicher-Festplatten im Test.

Sequenzielle Datenraten der Memoright FTM Plus 240GB
Vergrößern Sequenzielle Datenraten der Memoright FTM Plus 240GB


Die ersten Schwächen in den Tempo-Tests zeigte die Memoright FTM Plus bei den IOPs-Messungen. Beim zufälligen Lesen von 4-KB-Blöcken bei 32 parallelen Anfragen gleichzeitig kam die FTM Plus auf 35.981 Befehle/s. Das ist per se ein gutes Ergebnis und reicht für einen Platz im vorderen Mittelfeld. Allerdings bieten einige Konkurrenz-Modelle eine deutlich höhere IOPS-Leistung. Verglichen mit der Spitzereiterin in dieser Disziplin - der Plextor PX-M2P SSD 256GB mit fast 65.000 Befehlen/s - kommt das Memoright-Modell nur auf rund 55 Prozent der Plextor-Leseleistung.
 
Noch deutlicher fällt der Leistungsunterschied der FTM Plus zum Rest des Testfeldes beim wahlfreien Schreiben aus: Mit knapp 22.000 Befehlen/s muss sich die Memoright-SSD im hinteren Mittelfeld einreihen. Die Patriot Wildfire 120GB erreichte mit knapp 63.000 Befehlen/s beim zufälligen Schreiben von 4-KB-Blöcken fast den dreifachen Befehlsdurchsatz.

GESCHWINDIGKEIT

Memoright FTM Plus 240GB (MRSAD4B240GCF25C00)

DVD-Film (4,2 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:16 / 0:15 / 0:25 Minuten

1000 MP3-Dateien (5 GB) auf SSD schreiben / lesen / duplizieren

0:22 / 0:21 / 0:34 Minuten

Praxis-Simulation (PC Mark Vantage - Gesamtergebnis)

77 476 Punkte

sequenzielle Leserate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

471 / 480 / 493 MB/s

sequenzielle Schreibrate (TecBench): minimal / durchschnittlich / maximal

309 / 403 / 448 MB/s

Dateien auf der SSD finden (TecBench): mittlere / maximale Zugriffszeit

0,03 / 0,04 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

31 115 Befehle/s / 122 MB/s / 1,03 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen (Iometer)

20 837 Befehle/s / 81 MB/s / 1,54 Millisekunden

wahlfreies Lesen, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

35 981 Befehle/s / 141 MB/s / 0,89 Millisekunden

wahlfreies Schreiben, Blockgröße 4K, 32 parallele Anfragen, aligned (Iometer)

21 928 Befehle/s / 86 MB/s / 1,46 Millisekunden

Ausstattung

Memoright FTM Plus 240GB: CrystalDiskInfo informiert
Vergrößern Memoright FTM Plus 240GB: CrystalDiskInfo informiert

Der Lieferumfang der Memoright FTM Plus orientiert sich am Marktumfeld. Die SSD bringt einen 2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen sowie acht Schrauben für die PC-Montage mit. Gut: Auf seiner Website bietet Memoright nicht nur aktuelle Firmware-Updates, sondern auch ein Wartungs-Tool für die SSD an. Mit dem Memoright Health Doctor lassen sich diverse Parameter wie die Festplatten-Temperatur überwachen. Zudem gibt das Tool Auskunft über die Blockfragmentierung und berechnet die voraussichtliche "Lebensdauer" der SSD.

AUSSTATTUNG

Memoright FTM Plus 240GB (MRSAD4B240GCF25C00)

TRIM-Funktion

ja

Garbage Collection

ja

Firmware-Update möglich

ja

Zubehör für Einbau / Extras

2,5-auf-3,5-Zoll-Einbaurahmen, 8 Schrauben / nicht vorhanden

Umwelt & Gesundheit

Bei den Umweltmessungen zeigte sich die FTM Plus nur bedingt sparsam: Unter Last erreichte die Leistungsaufnahme einen Maximalwert von 4,7 Watt. Für eine 240-GB-SSD mit Sandforce-2281-Controller ist das moderat. Dafür war der Verbrauch im Leerlauf mit fast 1,3 Watt viel zu hoch. Laut Memoright soll allerdings die aktuelle Firmware-Version 1.3.3 den Energiekonsum auf rund ein halbes Watt senken.

UMWELT UND GESUNDHEIT

Memoright FTM Plus 240GB (MRSAD4B240GCF25C00)

Stromverbrauch Leerlauf

1,25 Watt

Stromverbrauch Last

4,60 Watt

0 Kommentare zu diesem Artikel
1141209