Medion Akoya P4210 D: Hard- und Software

Montag den 09.07.2012 um 10:00 Uhr

von Friedrich Stiemer

Die Festplatte mit rund 1 TB Speicher.
Vergrößern Die Festplatte mit rund 1 TB Speicher.

Die 1-TB große Festplatte stellt wiederum Seagate und trägt die Modellbezeichnung ST1000DM003, die Medion schon im Akoya P5350 D verbaute. Die HDD arbeitet sie mit schnellen 7200 Umdrehungen pro Minute und kann einen 64 MB großen Pufferspeicher aufweisen. Die verfügbaren 931 GB verteilt Medion wieder auf zwei Partitionen: auf eine rund 880 GB große Boot-Partition (C:) und eine Recovery-Partition (D) mit rund 50 GB Kapazität.

4 GB DDR3-RAM im Dual-Channel-Modus.
Vergrößern 4 GB DDR3-RAM im Dual-Channel-Modus.

Der DDR3-Arbeitsspeicher beläuft sich auf 4 GB, die sich auf jeweils zwei 2 GB-Speicherriegel aufteilen und somit im Dual-Channel-Modus arbeiten. Damit sind auch beide RAM-Module belegt, eine Nachrüstung kann nur erfolgen, wenn Sie die Riegel ersetzen. Hierbei handelt es sich auch um den gleichen Arbeitsspeicher aus den Vorgänger-Modellen: Die PC3-10700-Module weisen eine Taktfrequenz von 667 MHz auf, die Latenzzeiten betragen 9-9-9-24.

Beim Multi-Format-DVD-Brenner des Akoya P4210 D handelt es sich wieder um den TSSTcorp CDDVDW SH-216AB von Samsung. Angebunden ist das optische Laufwerk über SATA und beschreibt alle gängigen CD- und DVD-Formate, die Discs lassen sich aufgrund fehlender Lightscribe-Technik jedoch nicht beschriften.
 
Für die Soundausgabe beim Aldi-PC übernimmt auch wieder Realtek mit einem Onboard-HD-Audiochip, dieses Mal unterstützen die Schnittstellen auch ein 7.1-Soundsystem, da genügend Anschlüsse an der Rückseite bereit stehen - beim Vorgänger-Modell hat es über die anaolgen Buchsen nur für ein 5.1-System gereicht. Weiterhin befinden sich auf der Hauptplatine ein Gigabit-Netzwerkanschluss und ein 802.11n-WLAN-Chip von Realtek, um flott drahtlos zu funken.
 

350 Watt reichen aus.
Vergrößern 350 Watt reichen aus.

Das Netzteil FSP350-60EMDN kommt wieder von der namensgebenden FSP Group aus Taiwan und leistet maximal 350 Watt. Davon entfallen maximal 300 Watt auf die zwei 12-Volt-Schienen, die 18 beziehungsweise 20 Ampere liefern. Für die 3,3-Volt-Schiene sind 15 sowie 21 Ampere vorgesehen und für das 5-Volt-Pendant 0,3 respektive 2,5 Ampere, die kombiniert für bis zu 103 Watt Nennleistung spezifiziert sind.

Software-Lieferumfang des Medion Akoya P4210 D: Gewohnt umfangreich

Der Lieferumfang ist gewohnt prall gefüllt mit allerhand Programmen und Tools - ob sie alle wirklich nützlich sind, muss jeder für sich entscheiden. Als Betriebssystem fällt Medions Wahl wieder auf Windows 7 Home Premium mit installierten Service Pack 1 in der 64-Bit-Variante - eine Recovery-DVD gibt es ebenfalls. Die andere Software und Treiber des Aldi-PCs befinden sich nicht nur auf der Treiber-DVD, sondern lassen sich auch auf der Recovery-Partition finden. Auf der gleichen Partition befindet sich auch bereits ein komplettes Backup des Betriebssystems zum Zeitpunkt der Auslieferung, um den Computer bei Software-Problemen schnell wieder zurückzusetzen.

Darüber hinaus ist die weitere Software schon fast üblich bei den Aldi-PCs: Die Sicherheitssuite Kaspersky Internet Security 2012 ist mit einer kostenlosen 90-Tage-Lizenz vorinstalliert. Im sogenannten Medion Mediapack 2 sind vier Vollversionen des Software-Herstellers Ashampoo:  Burning Studio, Photo Commander, Photo Optimizer und Snap. Für Büroaufgaben lässt sich Microsoft Office 2010 Starter nutzen, das aber nicht über alle Funktionen des Office-2010-Paketes verfügt. Zum Beispiel fehlen auch Powerpoint und Outlook. Für reinen Schriftverkehr reicht die Starter-Version aber aus.

Schnittstellen: Medion lässt sich nicht lumpen

Schnittstellen und optisches Laufwerk sowie
Cardreader.
Vergrößern Schnittstellen und optisches Laufwerk sowie Cardreader.

Wie auch schon bei den Vorgänger-Modellen verfügt das Front-Panel an der Oberseite über USB 3.0, USB 2.0 und Audio-Buchsen. Für die externen Medion-Festplatten gibt es auch wieder den Datenhafen 3 um die Platten schnell und einfach anzuschließen. Andere externe Festplatten lassen sich leider nicht anstöpseln. Der Kartenleser liest und beschreibt alle gängigen Speicherkartenformate und kann außerdem noch eine eSATA-Schnittstelle vorweisen.

Endlich wieder mehr Anschlüsse.
Vergrößern Endlich wieder mehr Anschlüsse.

Die Grafikkarte bietet einmal HDMI, einmal DVI und einmal VGA. An der Rückseite gibt sich der Hersteller endlich wieder spendabler: Neben den Audio-Anschlüssen finden Sie zwei Mal USB 3, vier Mal USB 2 sowie einen HDMI- und VGA-Anschluss, da auch das Mainboard dank der APU über eine eigene Bildschirmausgabe verfügt. Darunter befinden sich noch zwei P/S2-Buchsen zum Anschließen einer Tastatur und Maus.

Montag den 09.07.2012 um 10:00 Uhr

von Friedrich Stiemer

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (53)
  • ben-71 13:21 | 29.09.2012

    Zitat: OpaMueller
    Wir haben Abstand vom Kauf des Aldi-PCs genommen und stattdessen einen Dell-PC gekauft. Super Beratung, keine widersprüchlichen Auskünfte, fairer Preis, schnelle Lieferung.


    ... danke für die Rückmeldung

    Gibt es sonst User hier, welchen den PC auf 2x8GB aufgerüstet haben?

    Antwort schreiben
  • OpaMueller 11:10 | 29.09.2012

    Zitat: deoroller
    Die Beratung zwischen Kassieren und Paletten schieben, kann nicht so toll sein. :bse:

    Ich hatte auch bei Medion in Mülheim a.d.R. angerufen. Hanebüchene Antworten bekam ich dort. Daß Aldi-Verkäuferinnen von PCs keine Ahnung haben, sollte jedem klar sein.

    Antwort schreiben
  • deoroller 10:55 | 29.09.2012

    Zitat: OpaMueller
    Super Beratung, keine widersprüchlichen Auskünfte

    Die Beratung zwischen Kassieren und Paletten schieben, kann nicht so toll sein. :bse:

    Antwort schreiben
  • OpaMueller 10:28 | 29.09.2012

    Wir haben Abstand vom Kauf des Aldi-PCs genommen und stattdessen einen Dell-PC gekauft. Super Beratung, keine widersprüchlichen Auskünfte, fairer Preis, schnelle Lieferung.

    Antwort schreiben
  • ben-71 23:27 | 28.09.2012

    Hallo zusammen,

    hat einer von Euch bzw. OpaMüller den PC inzwischen mit 2x8GB RAM bestückt und kann berichten, welche Erfahrungen bisher damit gemacht wurde?

    Für eine Antwort wäre ich dankbar.

    viele Grüße
    ben

    Antwort schreiben
1514004