163114

Media Studio Pro 8

Die Videoschnitt-Software Media Studio Pro 8 ist ein Programm für engagierte Videofilmer.

Media Studio Pro 8 ist kein Programm für Einsteiger. Das merkt man nach der problemlosen Installation: Einen Programmstarter sowie Assistenten gibt es nicht, Tutorials findet man nur auf der Homepage des Herstellers. Das Modul Video Capture lässt sich noch intuitiv bedienen – damit kommt Filmmaterial aus analogen oder digitalen Quellen auf die Platte. Spätestens beim Video Editor zum Nachbearbeiten der Sequenzen wird der Blick ins ausführliche Handbuch unerlässlich.

Technisch ist Media Studio Pro 8 auf dem neuesten Stand. Es erlaubt die komplette Bearbeitung von hochauflösendem Videomaterial (HDV in 720p und 1080i) verlustfrei im nativen Format bei voller Auflösung. Dies klappt aber nur auf schnellsten Rechnern jenseits von 3 GHz CPU-Tempo flüssig. Für langsamere Hardware gibt es den Smart-Proxy-Modus. Dabei werden die komplexen HDV-Daten in ein Zwischenformat konvertiert, das flüssigeres Arbeiten ermöglicht. Das A/B-Roll-Editing wurde in der aktuellen Version durch eine moderne trackbasierte Einspurbearbeitung ersetzt.

In jedem Projekt kann man mehrere Timelines anlegen, wobei bereits semiprofessionelle Anwender oft an die Höchstgrenze von sieben Timelines stoßen werden. Gut: Mit jedem Track sind Überblendungen möglich. Keyframe-gesteuerte Effekte von hoher Qualität ermöglichen kreatives Arbeiten. Highlight: Mit dem Smart Compositor erzeugt man animierte Vorspänne und Intros. Teure Zusatzprogramme werden damit überflüssig. Die mitgelieferten Vorlagen sind aber eher mäßig. Der Audio Editor bietet vielfältige Möglichkeiten. Er unterstützt Dolby Digital 5.1 Surround-Audiospuren. Eigene Tonspuren können schnell via Smart Sound erstellt und ins Video eingefügt werden.

Fazit: Media Studio Pro 8 wendet sich an engagierte Video-Filmer. Nach gründlicher Einarbeitung bietet das Programm – nicht zuletzt dank HDV-Unterstützung - umfassende Möglichkeiten.

Alternative: Adobe Premiere Pro 1.5 ( www.adobe.de ) wendet sich auch an Fast-Profis, kostet aber mehr als doppelt so viel.

BEWERTUNG

Leistung (50 %): Note 1,5
+ HDV-Unterstützung
- Anzahl Timelines beschränkt

Bedienung (35 %): Note 3,0
+ Einspurschnitt auf der Timeline
- keine Assistenten

Dokumentation (5 %): Note 1,5
+ ausführliches Handbuch (PDF)
- keine interaktive Hilfe

Installation/De-Installation (5 %): Note 1,0
+ kein Neustart nötig
-

Systemanforderungen (5%): Note 3,5
+ kompatibel mit HDV-Camcordern
- erfordert schnelle, moderne Hardware

GESAMTNOTE: 2,1

Anbieter:

Ulead

Weblink:

www.ulead.de

Preis:

399,95 Euro

Betriebssysteme:

Windows 2000, XP

Plattenplatz:

ca. 800 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
163114