86338

Maxdata Pro 8100 IWS Select

22.11.2006 | 15:00 Uhr |

Arbeit und Unterhaltung – das Business-Notebook von Maxdata will beides zusammenbringen. Neben vielen Schnittstellen für Geschäftsanwender besitzt es auch eine 3D-Karte mit ordentlicher Leistung.

Ausstattung: Am klassischen Silber-Look erkennt man das recht solide verarbeitete Maxdata-Notebook sofort als Business-Rechner, was sich auch durch Ausstattungsmerkmale wie Docking-Anschluss, Fingerabdruck-Scanner und Smart-Card-Leser bestätigt. Vor allem für Anwender mit Legacy-Peripherie lohnt sich das Pro 8100 IWS: Es bietet seriellen, parallelen und PS/2-Anschluss. Dafür fehlen aktuellere Schnittstellen, wie zum Beispiel DVI.

Tempo: Das Notebook war im Leistungstest etwas langsamer als andere Mobilrechner mit Core 2 Duo T7200. Mit 203 Punkten im Sysmark 2004SE liegt die Rechenleistung aber natürlich trotzdem auf hohem Niveau. Die Mittelklasse-Grafikkarte ATI Mobility Radeon X1600 bewältigt die meisten Spiele – aktuelle aber nur, wenn man in einer niedrigeren als der nativen Auflösung (1680 x 1050) spielt.

Mobilität: Für unterwegs ist das Maxdata Pro 8100 IWS Select nicht erste Wahl, da die Akkulaufzeit unter drei Stunden (2:44 Stunden), das Gewicht aber über drei Kilogramm liegt.

Ergonomie: Mit dem Display lässt sich aufgrund der mageren Helligkeit (maximal 116 cd/m) nur am gut beleuchteten Arbeitsplatz, aber nicht unter freiem Himmel ergonomisch arbeiten. Durch den hohen Kontrast und die gleichmäßige Helligkeitsverteilung hinterlässt es aber besonders bei der Darstellung von Text und Tabellen einen guten Eindruck. Außerdem bleiben Farben und Kontrast auch bei der Betrachtung aus einem schrägen Blickwinkeln noch stabil.

Der unter Last mit 1,7 Sone ziemlich laute Lüfter lässt sich per Taste ruhig stellen – dann bleibt er leise und stört nicht. Allerdings arbeitet der Prozessor dann nur mit 1 GHz, und das Notebook ist zwar leise, aber langsam. Außerdem erwärmt sich das Notebook spürbar im Bereich der linken Handballenablage.

Fazit: Solides, aber teures Allround-Notebook für den Business-Einsatz, mit dem sich auch gelegentlich ein Spiel wagen lässt. Besonders die vielfältige Schnittstellen-Ausstattung überzeugt. Für unterwegs ist es aber nicht erste Wahl.

0 Kommentare zu diesem Artikel
86338