Test - Das meint das Web

Razer Orochi Bluetooth Gaming-Maus Produkteinschätzung

Freitag, 27.07.2012 | 08:05
RAZER Wireless Maus Orochi (RZ01-00300100-R3G1)
RAZER Wireless Maus Orochi (RZ01-00300100-R3G1)
1 Angebote ab 83,45€ Preisentwicklung zum Produkt
Razer Orochi Bluetooth Gaming-Maus
Vergrößern Razer Orochi Bluetooth Gaming-Maus
© Razer
Mit der Orochi Bluetooth Gaming-Maus präsentierte der kalifornische Hersteller Razer eine Spielermaus, die gezielt für die portable Verwendung etwa am Notebook konzipiert wurde. Sie lässt sich von Linkshändern ebenso bedienen wie von Rechtshändern und kann wahlweise über Kabel oder per Bluetooth verbunden werden. Kann die Maus gegen Modelle wie die Logitech Anywhere MX bestehen?
Die kompakte Razer Orochi ist - mit Batterien - etwa 113 Gramm schwer und kommt in einem etwas futuristisch anmutenden Design daher: Zahlreiche Ecken und Kanten prägen das Äußere der Orochi. Als optischer Hingucker fungiert zudem auch die blaue Illumination des Mausrads. Die mattschwarze Oberfläche kann entfernt und gegen ein alternatives Cover ausgetauscht werden, welches im herstellereigenen Shop zu finden ist.

Die spezielle Form des Chassis sowie auch Ausbuchtungen im Bereich des Daumens und des kleinen Fingers garantieren dafür, dass die Maus Rechts- und Linkshändern gleichermaßen gut in der Hand liegt. Sie ist vollständig aus Kunststoff gefertigt und verfügt über insgesamt sieben Tasten. Diese sind frei programmierbar. Die Razer Orochi, deren UVP bei 69,99 € liegt, lässt sich nicht nur via Kabel an das Notebook anschließen, sondern auch über Bluetooth. Für die Digitalisierung der Bewegungen sorgt ein 3G-Lasersensor, welcher mit 4000 dpi tastet. Im Bluetooth-Betrieb reduziert sich dieser Wert auf 2000 dpi.

Vorteile der Razer Orochi Bluetooth Gaming-Maus

Pluspunkte sammelt die Razer Orochi durch ihre gute Verarbeitung, ihr reibungsloses Gleiten auf verschiedenen Oberflächen und durch den Treiber, der eine Feinjustierung ermöglicht. Positiv fallen auch Sensitivität und Reaktionszeit auf. Letztere liegt dank einer Übertragungsrate von 1000 Hz bei einer Millisekunde. Wird die Maus via Bluetooth genutzt, kann sie immer noch durch eine Reaktionszeit von acht Millisekunden punkten.

Nachteile der Razer Orochi Bluetooth Gaming-Maus

Das im Lieferumfang enthaltene Kabel weist eine Länge von lediglich einem Meter auf - zu wenig für den Einsatz der Maus am Desktop-PC. Mit ihren schlanken Maßen erweist sich die Razer Orochi zwar als optimaler Partner für das Notebook, größeren Händen aber dürfte die Bedienung erschwert sein.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Notebookcheck.com , Cnet.com , Expertreviews.co.uk , Computerbase.de


Test-Fazit der Fachmedien

Notebookcheck.com : 'Die Razer Orochi hinterlässt nach unserem Test einen guten Eindruck. Das futuristische Design passt zum Gerät und auch die Haptik der leicht gummierten Oberseite konnte überzeugen. Die Präzision, die Gleiteigenschaften der großen Pads, die Funkübertragung und die Konfigurationssoftware sind weitere Pluspunkte.' ...

Freitag, 27.07.2012 | 08:05
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1504244