MSI K9N SLI Platinum

Mittwoch den 18.04.2007 um 11:27 Uhr

von Verena Ottmann

Eine sehr schnelle Platine, die einige Schmankerl bei der Ausstattung bietet. So kommt sie als Einzige im Test mit Rundkabel für Festplatte und Floppy.
Bei der MSI K9N SLI Platinum bekommen Sie neben einem IDE- und einem Floppy-Rundkabel auch ein SLI-Verbindungsmodul. Außerdem ist die Platine mit den meisten sofort nutzbaren USB-Anschlüssen ausgestattet - sechs Stück stehen zum Einsatz bereit. Im Gegensatz dazu lässt sich immer nur eine der beiden auf dem Slotblech angebrachten Firewire-Buchsen nutzen. Denn das Board besitzt nur einen Header, das Slotblech aber zwei Stecker.

Im Bios lässt sich die Speicherspannung nicht ändern - alle Konkurrentinnen boten diese Option. Die beiden 16x-PCI-Express-Slots arbeiten einzeln mit je 16fachem Tempo. Im SLI-Modus reduziert sich die Geschwindigkeit jedoch auf je 8x. Ohne SLI arbeitet ein Slot mit 16x, der zweite mit 8x. MSI legt der Platine diverse Software bei: Adobe Acrobat Reader, Bios-Updater, MSI-Utilities und Symantec Norton Antivirus.

Urteil: MSI lieferte uns mit der K9N SLI Platinum die drittbeste Platine im Test. Ihre problemlose Installation und die gute Ausstattung machen sie attraktiv.

Mittwoch den 18.04.2007 um 11:27 Uhr

von Verena Ottmann

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
54188