147354

Die besten Multimedia-Player

27.02.2009 | 14:09 Uhr |

Ein aktueller Multimedia-Player ist ein Alleskönner, vom Musikspieler bis hin zum Internet-Browser ist alles dabei. Auch der Speicherplatz wird immer größer, die Extras immer ausgefeilter. Wir beantworten die Frage, welche Modelle die besten sind.

Sie suchen einen MP3-Player? Die Preise gehen bei deutlich unter 50 Euro los und reichen je nach Hersteller und Modell bis hin zu mehreren hundert Euro. Die Preise rühren aber nicht nur von der Speicherkapazität und der Ausstattung her. Auch Displaygröße, spezielle Extras und schließlich der Markenname können den Preis in die Höhe treiben. Wir testen regelmäßig Multimedia-Player der verschiedensten Hersteller auf Herz und Nieren.

Bei einem Player ist nicht nur die Ausstattung wichtig. Auch bewerten wir, ob er sich gut und intuitiv bedienen lässt. Sind die Menüs logisch aufgebaut oder muss man das Handbuch studieren, um den Player überhaupt nutzen zu können? Wichtig ist ebenfalls, wie lange der Akku durchhält und schließlich spielt auch der Klang eine entscheidende Rolle. Kann der Player mit besonderen Funktionen aufwarten erfahren Sie im Testbericht, was diese taugen. Sind sie gelungen, gibt es dafür Extrapunkte. Wie wir einen Multimedia-Player testen und wie das Bewertungsschema aussieht, erfahren Sie auf der letzten Seite dieses Vergleichstests

Das Testfazit vorneweg: Mittlerweile können Sie schon bei einem Gerätepreis unter 100 Euro einen voll ausgestatteten Multimedia-Player erwarten, mit Radio, Diktiergerät, Videoplayer, Diashow und Sonderfunktionen. In diesem Preisbereich sind 4 GB Speicher Standard. Bei Playern über 100 Euro dürfen Sie sich auf deutlich größere Speicherausbauten freuen und auf große Displays, Sonderfunktionen wie etwa ein DVB-T-Empfänger sowie auf drahtlose Kommunikation per WLAN und Bluetooth.

Empfehlungen der Redaktion

Testsieger bei den Multimedia-Playern bis 100 Euro:
Creative Zen (4 GB)

Ganz in schwarz kommt der Zen 4 GB des Multimedia-Urgesteins Creative Labs daher. Er besitzt ein großes, brilliantes Display. Die Menüführung ist besser gelungen als bei den iPods von Apple. Im Vergleich zu Konkurrenzprodukten trumpft er durch mehr Extras (Radio und Diktiergerätefunktion) und einem SD-Karten-Einschub auf.

Ausführlicher Testbericht: Creative Zen (4 GB)
Aktuelle Preise: Creative Zen 4 GB

Preistipp bei den Multimedia-Playern bis 100 Euro:
Samsung YP-S3 (2 GB)

Was kann ein günstiger Player für 40 Euro schon bringen? Eine ganze Menge. Samsung hat in diesen Player allerlei Technik und Sonderfunktionen gepackt. Mit dem Samsung YP-S3 bekommen Sie einen hochwertigen Multimedia-Player mit gutem Farbdisplay, allerlei Extrafunktionen und gut klingenden Ohrhörern.

Ausführlicher Testbericht: Samsung YP-S3 (2 GB)

Testsieger bei den Multimedia-Playern über 100 Euro:
Cowon A3 (80 GB)

Dieser MP3-Player bietet mit 80 GB sehr viel Platz für Audio- und Videodateien. Er ist zwar teuer, aber hochwertig und gut ausgestattet. Der Cowon A3 ist aufgrund seines großen Speichers und des hochauflösenden Displays auch für Digitalkamera-Nutzer interessant.

Ausführlicher Testbericht: Cowon A3 (80 GB)
Aktuelle Preise: Cowon A3 (80 GB)

Preistipp bei den Multimedia-Playern über 100 Euro:
iPod Classic (2. Gen., 120 GB)

120 GB Speicher für Foto, Video und Musik – der iPod Classic bringt Ihnen dies in einem robusten Gehäuse ausgestattet mit einer intuitiven Bedienerführung. Apples Festplatten-Player ist zwar nicht billig, aber sehr hochwertig gefertigt, robust und einfach zu bedienen. Er ist für diejenigen die richtige Wahl, die unterwegs immer ihre gesamte Musik-, Bilder- und Videosammlung mit dabei haben wollen. Das Preistipp-Logo haben wir dem Player deswegen verliehen, weil er im Testfeld das niedrigste Preis/MB-Verhältnis besitzt.

Ausführlicher Testbericht : iPod Classic (2. Gen., 120 GB)

0 Kommentare zu diesem Artikel
147354