Test - Das meint das Web

Brother DCP-J925DW Produkteinschätzung

Sonntag, 04.12.2011 | 11:45
Brother DCP-J925DW
Brother DCP-J925DW
Preisentwicklung zum Produkt
© Brother
Der Brother DCP-J925DW ist das Flaggschiff einer neuen Serie von Multifunktionsgeräten, die der japanische Elektronikkonzern gerade auf den Markt gebracht hat. Er dient als Kopierer, Drucker, Scanner und Speicherkartenstation. Bislang hatten die Multifunktionsgeräte im Vergleich zu den besten Konkurrenzmodellen - etwa gegenüber dem Canon Pixma MG6250 - das Nachsehen. Ändert sich das nun?
Zur Erstellung von Ausdrucken bedient sich der DCP-J925DW der Piezo-Tintenstrahltechnologie, wobei vier separate Druckerpatronen Verwendung finden. Das Druckermodul bietet eine Auflösung von bis zu 6.000*1.200 dpi und soll eine Geschwindigkeit von bis zu 35 Seiten pro Minute erreichen. Im Kopiermodus sind bis zu 1.200*1.200 dpi und maximal 6 Seiten pro Minute möglich. Der Scanner schafft eine optische Auflösung von bis zu 2.400*2.400 dpi. Das Multifunktionsgerät bietet W-LAN, automatischen Dokumenteneinzug und Duplexdruck. Brother gewährt in Deutschland eine Garantie von 3 Jahren und nennt 229 Euro als unverbindliche Preisempfehlung.

Vorteile des Brother DCP-J925DW

Der DCP-J925DW lässt sich komfortabel über den integrierten und 8,3 cm großen Touchscreen bedienen. Zudem erreicht er gerade beim Textdruck für ein Multifunktionsgerät seiner Preisklasse sehr ansprechende Geschwindigkeiten. Zum Lieferumfang gehören verschiedene interessante Softwareprogramme wie Nuance PaperPort und FaceFilter, die einige Nutzer schätzen werden. Gegenüber den Vorgängermodellen bietet der Brother DCP-J925DW mehrere nützliche Neuerungen wie Duplex-Druck und ermöglicht außerdem auch das Bedrucken von geeigneten Datenträgern wie CDs, DVDs oder Blu-ray-Discs.

Nachteile des Brother DCP-J925DW

Insgesamt erreicht der DCP-J925DW nicht die Druckqualität, die einige andere Multifunktionsgeräte seiner Klasse bieten. Besonders deutlich wird das beim Fotodruck und bei Farbkopien. Hier wirken die Farben - vor allem im direkten Vergleich mit den besten Modellen bzw. den Vorlagen - nicht brillant, sondern erscheinen zu bleich. Zudem sind teilweise unschöne Streifen im Druckbild erkennbar. Allerdings lässt sich das Druckergebnis durch die Verwendung von speziellem Druckerpapier - etwa solchem von Brother - verbessern. Dennoch rächt sich hier womöglich die Tatsache, dass der Brother DCP-J925DW nur vier verschiedene Tinten verwendet, während einige Konkurrenten von Canon oder Epson sich fünf bzw. sogar sechs separater Tintenpatronen bedienen. Selbst Texte wirken bei genauer Betrachtung etwas unscharf.

Diese Produkteinschätzung beruht auf Tests der folgenden Medien: Magnus.de , Techradar.com , Trustedreviews.comExpertreviews.co.uk


Test-Fazit der Fachmedien

Magnus.de : 'So kennt man Brother gar nicht: Der DCP-J925DW bedruckt auf Wunsch CD-, DVD- oder Blu-ray-Medien. Dazu muss man nicht einmal den PC einschalten. Das Original wird eingescannt und der Brother bedruckt das Medium.' ...

Sonntag, 04.12.2011 | 11:45
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1186546