1246810

MDA Pro

03.01.2006 | 12:10 Uhr |

Der MDA Pro ist ein Smartphone mit ausklappbarer Tastatur und drehbarem VGA-Display - nur: Mit dem MDA Pro telefonieren ist uncool.

Plus Ausstattung, erweiterbarer Speicher, schneller Datenabgleich
Minus Windows-Menü
Note 1,5 (gut)
Preis ca. 900 Euro; o. Vertrag ( Preisvergleich )
Web www.t-mobile.de

DAS IMMER-DABEI-BÜRO: Die vierte Generation der MDAs hat erwartungsgemäß mehr zu bieten als je zuvor: GPRS, UMTS, WLAN, Bluetooth und auch die alte IrDA-Schnittstelle sind allesamt miteinander vorhanden. Den schnellsten Zugriff ins Internet erhalten Sie wie erwartet mit WLAN. Der neue Wireless-Manager erlaubt hierbei das schnelle Ein- und Ausschalten der verschiedenen Verbindungsmöglichkeiten. Windows Mobile 5.0 hilft hierbei, auch dann eine saubere und verlustfreie Verbindungsübergabe zwischen UMTS und GPRS zu verwalten, wenn Sie sich aus einer UMTS-Zelle hinausbewegen.

Sichere Verbindungen gibts per VPN. Der Spb-GPRS-Monitor von T-Mobile protokolliert das Datenvolumen. Die mit UMTS mögliche Videotelefonie ist eher als Spielerei zu verbuchen.

Der MDA Pro kann sich mit Ihren Outlook-Daten abgleichen. So haben Sie Ihr Adressbuch, Ihren Kalender, Ihre Notizen, Aufgaben und Mails immer dabei. Die Mailanhänge lassen sich ebenfalls leicht unterwegs bearbeiten oder lesen. Die neuen Mobile-Versionen von Word und Excel können nun endlich die Formatierungen vom PC übernehmen. Somit lassen sich - wieder daheim angekommen - die Dokumente problemlos auf die PC übertragen. Das alles funktioniert mit der eingebauten Tastatur und dem Touchscreen (640 x 480 Punkte) tadellos. Wer mit den beiden Daumen tippt, kann auf der Tastatur recht schnell schreiben, obwohl sich Umlaute nur über eine Tastenkombination erreichen lassen. Fotos lassen sich auf die Schnelle mit der eingebauten 1,2-Megapixel-Kamera schießen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246810