239761

Secure Eraser Professional 2.0

08.11.2007 | 08:30 Uhr |

Mit Secure Eraser stellt ein gutes Lösch-Tool zur Verfügung, das sensible Daten zuverlässig und nicht mehr wiederherstellbar überschreibt. Für den Hausgebrauch gibt es eine Gratis-Version.

Jeder weiß, dass die Löschroutine von Windows nicht wirklich effektiv ist – Dateien können relativ leicht wieder hergestellt werden. Sollen wirklich sensible Daten entfernt werden, muss der Anwender auf spezielle Tools zurückgreifen. Der Secure Eraser bietet genau zu diesem Zweck das Löschen nach fünf international anerkannten Standards (US DoD 5220.22-M E, US DoD 5220.22-M ECE, Deutscher Standard, Peter Gutmann) an.

Die Bedienung ist wirklich einfach und intuitiv. Lediglich einen kleinen Fehler hat sich der Programmierer geleistet: Zieht man einen Ordner aus dem Explorer in das Programmfenster, erscheint er zwar in der Liste, wird jedoch nicht gelöscht. Dies funktioniert nur über den Button „Ordner hinzufügen“. Das Löschen geht ziemlich schnell: Ein Verzeichnis mit knapp 100 MB wurde mit der Methode Deutscher Standard (dreifaches Überschreiben) in knapp drei Minuten gelöscht. Praktisch ist, dass sich Secure Eraser ins Kontextmenü einträgt – so können einzelne Dateien und Ordner schnell entfernt werden.

In der aktuellen Version kann der Secure Eraser aber mehr: Neben der Bereinigung der Festplatte (Löschen von temporären Dateien, Leeren des Internet Explorer-Cache) stellt das Programm auch Funktionen zum Reinigen der Registry zur Verfügung. Hier fällt nur auf, dass die Liste der gefundenen Einträge oft sehr lang und unübersichtlich wird – eine „ausklappbare“ Liste wäre viel besser.

Wirklich gut ist das Journal: Alle Aktionen werden hier genau protokolliert, so dass der Anwender immer den Überblick behält. Die Dokumentation gefällt uns weniger. Sie beschränkt sich auf sehr kurze Beschreibungen der einzelnen Module. Viel besser ist hier das Forum auf der Homepage des Herstellers: Auf Anfragen wird sehr schnell geantwortet. Den Secure Eraser gibt es auch als Gratis-Version. Dabei wird nur die einfachste Löschmethode unterstützt, was aber für den Hausgebrauch reicht.

Fazit: Mit Secure Eraser steht ein wirklich gutes Tool zum Überschreiben sensibler Daten bereit. Durch die einfache Bedienung ist das Programm sofort einsetzbar. Die Festplattenbereinigung und Registry-Optimierung sind nette Zugaben.

Alternative: Die Freeware ACoder2-FileShredder ( www.nettraxx.de.vu ) bietet ähnliche Funktionalität, befindet sich aber noch in der Betaphase.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 1,5
Bedienung (35%): Note 1,0
Dokumentation (5%): Note 3,0
Installation/De-Installation (5%): Note 1,0
Systemanforderungen (5%): Note 1,0

GESAMTNOTE: 1,4

Anbieter:

Ascomp Software

Weblink:

www.ascomp.net

Preis:

20 Euro

Betriebssysteme:

Windows 98/ME, 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 6 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
239761