99448

Abylon Shredder 7

29.02.2008 | 08:30 Uhr |

Der Abylon Shredder überzeugt in Version 7 mit umfangreichen Funktionen. Das Lösch-Tool bietet fünf Shredder-Level.

Gelöscht ist nicht gleich gelöscht – ein altbekanntes Problem. Wenn nur Verweise auf Daten entfernt werden, sind diese Daten zwar nicht mehr an-
sprechbar, aber physikalisch durchaus noch vor-
handen. Professionelle Datenretter können sie dann auch wiederherstellen. Bei einem Festplattencrash mag das praktisch sein, aber wer einen Rechner weiterverkaufen will, auf dem zuvor sensible Daten gelagert wurden, möchte dieses Risiko meist nicht eingehen. Datenshredder-Tools schließen diese Lücke.

Abylon Shredder wirkt optisch etwas antiquiert, beeindruckt dafür um so mehr durch umfangreiche Optionen. Positiv fällt auf, dass das Tool bis auf wenige Aufgaben auch ohne Administratorrechte seinen Dienst tut. Fünf Shredder-Level stehen zur Auswahl, vom einfachen Löschen der Verknüpfung bis hin zum 35-fachen Über-
schreiben nach der Peter-Gutmann-Methode. Dabei beseitigt der Shredder nicht Überbleibsel alter Dateien, sondern auch Internet-Spuren wie History und Cookies – und das nicht nur im Internet-Explorer, sondern auch in Firefox und Opera. Der Shredder nistet sich zudem im Kontextmenü der rechten Maustaste ein, muss also nicht immer separat aufgerufen werden. Auf Wunsch sucht er auch nach doppelt vorhandenen Dateien, vergleicht sie allerdings nicht nach Inhalt.

Neu im Funktionsumfang ist die Hintergrundbereinigung: Sie löscht nach einem voreingestellten Minuten-Intervall die temporären Dateien und den Inhalt des Pa-
pierkorbs. Das automatische Update hält die Software immer auf dem neuesten Stand. Netzwerkadministratoren werden sich über die Möglichkeit freuen, eine lauffähige Version des Programms auf einem USB-Stick zu speichern.

Kleines Manko: Die verwendeten Begrifflichkeiten sind nicht an allen Stellen selbst-
erklärend; hier ist häufig ein Blick in die Hilfe notwendig. Deren Erläuterungen sind stellenweise deutlich zu kurz geraten; hier besteht Nachbesserungsbedarf. Auf-
grund dieses Mankos benötigt Abylon Shredder einige Einarbeitungszeit, um die technischen Hintergründe zu verstehen. Im Test gelang es nicht, mit dem Shredder gelöschte Daten zu rekonstruieren. Ob allerdings wirklich nichts mehr wiederher-
stellbar ist, kann wohl nur eine professionelle Datenrettungsfirma beurteilen.

Fazit: Abylon Shredder 7 scheint Daten zuverlässig zu löschen. Das Programm bietet viele nützliche Optionen. Allerdings sollten vor allem Einsteiger Zeit zur Einarbeitung einplanen.

Alternative: Archicrypt Shredder ( www.archicrypt.com ) bietet einen ähnlichen Funktionsumfang, benötigt allerdings auch Einarbeitungszeit.

BEWERTUNG

Leistung (50%): Note 1,5
Bedienung (35%): Note 2,5
Dokumentation (5%): Note 2,0
Installation/De-Installation (5%): Note 2,0
Systemanforderungen (5%): Note 2,0

GESAMTNOTE: 1,9

Anbieter:

Abylonsoft

Weblink:

www.abylonsoft.de

Preis:

22,95 Euro

Betriebssysteme:

Windows 2000, XP, Vista

Plattenplatz:

ca. 40 MB

0 Kommentare zu diesem Artikel
99448