28230

Lockdown 2000 5.0

Lockdown 2000 schützt einen Windows-PC absolut ungenügend gegen Hackerangriffe aus dem Internet.

Lockdown 2000 möchte eine Firewall für Windows-Systeme sein. Das Programm prüft allerdings nur Netbios-Verbindungen, also Zugriffe auf freigegebene Verzeichnisse - andere IP-Verbindungen erkennt Lockdown nicht.

Verbindungsversuche über Netbios von außen sollen komplett oder für einzelne IP-Adressen blockbar sein. Im Test zeigte sich jedoch, daß Verbindungen zu freigegebenen Verzeichnissen von Lockdown nicht wirklich abgeblockt, sondern lediglich nach Verbindungsaufnahme wieder gekappt werden.

Hackern bliebe so genug Zeit, Dateien zu löschenoder zu kopieren. Außerdem wird bei jedem neuen Zugriff die Verbindung zunächst wieder hergestellt, von einem wirklichen Schutz kann also nicht die Rede sein.

Lockdown kann Trojaner in Dateien erkennen, allerdings erst, wenn sie sich bereits auf der Festplatte befinden. Jeder handelsübliche Virenscanner leistet da bessere Dienste.

Ganz brauchbar sind die Tools Traceroute und Whois.

Lockdown beendete sich im Test auch gerne einmal ohne Rückmeldung selbst.

Hersteller/Anbieter

Lockdown

Telefon

001-603/7404590

Weblink

www.lockdown2000.com

Bewertung

0,5 Punkte

Preis

99 Dollar

0 Kommentare zu diesem Artikel
28230