125356

Lidl-MP3-Player im PC-WELT-Test

09.06.2005 | 11:35 Uhr |

Lidl bietet heute einen MP3-Player mit Diktiergeräte- und Line-In-Aufnahmefunktion an. Was von dem Player für 70 Euro zu halten ist, erfahren Sie hier.

Der Hersteller des MP3-Players namens MH2-28 ist Silvercrest und ist heute bei Lidl für 70 Euro zu haben ( wir berichteten ). Er kommt im schwarzen Hartgummigehäuse und macht einen robusten und recht gut verarbeiteten Eindruck. Die Abmessungen sind mit 17 x 33 x 83 Millimetern angenehm klein. Der MH-28 ist mit 45 Gramm nicht besonders schwer - die 11 Gramm der mitgelieferten AAA-Batterie sind hier schon mit dabei.

Der MH-28 besitzt ein eingebautes Mikrofon und lässt sich so als Diktiergerät nutzen. Er kann zudem Signale von externen Musikquellen aufzeichnen - dafür steht ein Line-Eingang zur Verfügung. Alternativ lässt sich hier ein zweiter Ohrhörer anschließen. Eine Radiofunktion hat der Player nicht.

Im Gehäuse ist ein USB-Stecker integriert. Um nicht ständig unter den Schreibtisch kriechen zu müssen, um den Player in die USB-Buchse zu geben, befindet sich ein USB-Kabel im Lieferumfang. Ein Line-Kabel in Mini-Klinke-Ausführung sowie ein Umhängeband komplettieren die Ausstattung. Positiv: Sie finden auch ein deutschsprachiges Handbuch im Karton.

Sollten Sie einmal an die Grenzen des 512 MB großen, integrierten Flash-Speichers stoßen, lässt sich der Silvercrest MH-28 mit Hilfe von SD-Karten aufrüsten.

Das sehr kleine Display stellt allerlei Informationen dar, unter anderem die eingestellten Lautstärke, den Namen des Musikdatei und die Equalizereinstellung. Das Display wird mit Hilfe mehrerer farbiger LEDs beleuchtet - die Farbe wechselt solange nach jedem Tastendruck , bis Sie den Farbwechsler im Menü deaktivieren. Da das Display sehr klein ist, sind die Infos nur schwer zu erkennen, einige Farben wirken sich nämlich sehr negativ auf den Kontrast aus - ab und an müssen Sie ohnehin schon sehr genau hinsehen, um noch etwas zu erkennen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
125356