Farblaser-Multifunktionsgerät

Lexmark X548dte: Farblaserkombi im Test

Dienstag den 15.11.2011 um 10:40 Uhr

von Ines Walke-Chomjakov

Farblaser-Multifunktionsgerät mit Touchscreen: Lexmark X548dte.
Vergrößern Farblaser-Multifunktionsgerät mit Touchscreen: Lexmark X548dte.
Das Lexmark X548dte tritt als Multfiunktionsgerät für Arbeitsgruppen an. Im Test zeigt sich, dass die Farblaser-Maschine dem Anspruch sowohl in der Leistung als auch in der Ausstattung gerecht wird.
Das Farblaser-Multifunktionsgerät Lexmark X548dte ist für mittlere Arbeitsgruppen gedacht. Es druckt, scannt, kopiert und faxt. Dabei lässt es sich im Betrieb ohne Rechner über einen üppigen Touchscreen steuern, der im Test schnell und präzise auf den Fingerdruck reagierte.

Vergleichstest: Farblaser-Multifunktionsgeräte

Ausstattung - auf Durchsatz ausgelegt

Das Lexmark X548dte ist dazu da, Arbeit wegzuschaffen: So bringt das Multifunktionsgerät neben einer Papierkassette für maximal 250 Blatt eine weitere Papierzufuhr mit, die 550 Blatt in der Kassette und weitere 100 Blatt in einem Einzugsfach vorhält. Abgerundet wird die Zufuhrvielfalt durch einen Einzelblatteinzug. Dagegen ist die Papierablage für maximal 150 Blatt eher spärlich gehalten. Der automatische Vorlageneinzug fasst bis zu 50 Blatt. Dank der eingebauten Wendeautomatik lassen sich Vorder- und Rückseiten von Vorlagen automatisch einlesen. Zugleich bietet das Lexmark X548dte eine Duplex-Einheit fürs beidseitige Drucken und Kopieren. Im Gerät sitzt eine 160-GB-Festplatte. Dazu ist 512 MB Speicher eingebaut, der sich optional erweitern lässt. Als Anschlüsse finden sich am Lexmark-Modell Ethernet, USB sowie USB-Host. Letzterer ist zusätzlich Pictbridge zertifiziert, um Digitalkameras direkt anzuschließen.

AUSSTATTUNG Lexmark X548dte
Ausstattung
USB ja
Pictbridge ja
Infrarot nein
Ethernet ja
WLAN nein
USB-Host ja
Extras 3 Hilfsprogramme
Treiber: Windows 2000 / XP / Vista / 7 / Linux / Mac OS / Unix nein / ja / ja / ja / ja / ja / ja
Faxen ohne PC möglich ja

Geschwindigkeit - flotter Drucker, gemächlicher Scanner

In den Tempoläufen legte das Lexmark X548dte grundsätzlich schnell los: So waren 20 Seiten Grauert-Brief nach 1:23 Minuten fertig. Im Duplex-Modus dauerte derselbe Druckauftrag mit 1:57 Minuten nur geringfügig länger. Aber auch bei Farbdokumenten fackelte das Multifunktionsgerät nicht lange, wie etwa 46 Sekunden für den 12-Seiter aus Acrobat zeigen. Die Scan-Einheit des Lexmark X548dte konnte hier nicht ganz mithalten: Sie kam auf insgesamt mittlere Werte. Trotzdem erreichte das Multifunktionsgerät im Kopieren noch gute Zeiten.

GESCHWINDIGKEIT Lexmark X548dte
Drucken (s/w): 1 Seite Text / 20 Seiten Text / 12 Seiten PDF 0:17 / 1:23 / 0:46 Minuten
Drucken (Farbe): 12 Seiten PDF / 1 Seite Grafik / A4-Foto 0:46 / 0:18 / 0:38 Minuten
Scannen: Farbe / Text / Vorschau / Graustufen 0:14 / 0:13 / 0:08 / 0:13 Minuten
Kopieren (s/w): 5 Seiten / 1 Seite 0:29 / 0:16 Minuten
Kopieren (Farbe): 1 Seite 0:19 Minuten

Qualität im Drucken, Scannen und Kopieren

Das Lexmark X548dte erzeugte Texte mit scharfen Buchstabenrändern und nahezu ohne Tonerspritzer. Allerdings fielen Graustufen-Grafiken dunkel und Graustufen-Fotos eher blass aus. Farben kamen leuchtend aufs Papier. Bei schwierigen Farbtönen wie etwa von Haut oder Pastell blieb ein deutlicher Blaustich erkennbar, der die Drucke kalt wirken ließ. Ähnlich verhielt es sich im Scannen: Wiederum fielen die Blau- und Rottöne zu stark aus. Außerdem verlor das Lexmark X548dte schnell an Tiefenschärfe. Das ging bei farbigen Testkopien zu Lasten von Details. Bei Kopien in Graustufen blieb die starke Schwarzdeckung dominant.

Die Buchstabenschärfe des Lexmark X548dte stimmt, wie die
Nahaufnahme des nur vier Punkt kleinen Textausschnitts
zeigt.
Vergrößern Die Buchstabenschärfe des Lexmark X548dte stimmt, wie die Nahaufnahme des nur vier Punkt kleinen Textausschnitts zeigt.

Vergleichstest: Die besten Farblaserdrucker

Handhabung und Verbrauch

Trotz des wuchtigen Gehäuses entpuppte sich das Lexmark X548dte im Test als relativ stiller Arbeiter. Das zeigen Werte von 8,6 Sone im Betrieb und 0,3 Sone im Ruhemodus. Die günstigsten Seitenpreise erreicht man mit Lexmarks Rückgabeprogramm. Denn hier verspricht der Hersteller, das Imaging Kit bei Bedarf kostenlos zu tauschen. Damit kommt man auf Seitenpreise von 1,6 Cent für das schwarzweiße und 10,2 Cent für das farbige Blatt. Lobenswert: Lexmark verzichtet beim X548dte auf Starter-Toner im Lieferumfang, sondern stattet das Multifunktionsgerät vielmehr mit voll befüllten Tonerkassetten aus.

VERBRAUCH Lexmark X548dte
Seitenkosten schwarzweiß/Farbe 1,6 / 10,2 Cent
Starter-Tonerkartuschen für Schwarz/ Farbe 8000 / 4000 Seiten
Preis der S/W-Toner im Nachkauf 120,49 Euro
Preis Farbtoner im Nachkauf 404,97 Euro
Reichweite SW-Toner im Nachkauf 8000
Preis Farbtoner im Nachkauf 4000
Stromverbrauch: aus 0,0 Watt
Stromverbrauch: Energiesparmodus 22,2 Watt
Stromverbrauch: Betrieb 510 Watt
Stromsparend gemäß Blauer Engel, Energy Star
Tonersparmodus ja

Fazit

Das Lexmark X548dte erweist sich im Test als belastbares Farblaser-Multifunktionsgerät, das den Anforderungen von Arbeitsgruppen gerecht wird. Dazu bringt das Modell Ausstattungsmerkmale wie Touchscreen sowie üppigen Papiervorrat gleich mit und bietet gleichzeitig Optionen zum weiteren Ausbau. Die Ausgabequalität des X548dte reicht für den Büroalltag vollkommen aus. Dazu halten sich sowohl die Folgekosten als auch die Geräuschentwicklung des Multifunktionsgeräts im vertretbaren Rahmen.

TESTERGEBNIS (NOTEN) Lexmark X548dte
Geschwindigkeit (30%) 2,25
Qualität (30%) 3,05
Verbrauch (15%) 1,52
Handhabung (10%) 2,28
Ausstattung (10%) 2,03
Service (5%) 3,33
Aufwertung 0,05 (Sleeptaste)
Abwertung 0,00 (-)
Testnote gut (1,92)
Preisurteil zu teuer
ALLGEMEINE DATEN Lexmark X548dte
Testkategorie Multifunktionsgerät (Farblaser)
Multifunktionsgerät-Hersteller Lexmark
Lexmark Internetadresse www.lexmark.de
Preis (unverbindliche Preisempfehlung) 1739 Euro
Lexmarks technische Hotline 01805/512511
Garantie des Herstellers 12 Monate
TESTERGEBNISSE Lexmark X548dte
Qualität
Drucken (s/w): Text / Grafik / A4-Foto gut / befriedigend / befriedigend
Drucken (Farbe): PDF / Grafik/ A4-Foto gut / gut / befriedigend
Drucken: Farbtreue / Buchstabenschärfe 8 von 24 / scharf
Scannen: Gesamteindruck / Bildschärfe 7 / noch scharf
Scannen - Treffer: farbtreu / zu hell / zu dunkel 3 / 2 / 5
Scannen - Farbstich: Rot / Grün / Blau / Gelb 5 / 2 / 5 / 2
Kopieren: s/w / Farbe gut / befriedigend
Handhabung
Software: Drucker / Scanner sehr einfach / einfach
Bedienung: Bedienfeld / Wechsel Tonerkartuschen / Toner und Entwickler getrennt / benötigter Platz / Verarbeitung / Papiertransport / max. Papiervorrat sehr einfach / einfach / ja / 5121 cm² / gut / einfach / 901
Betriebsgeräusch: Leerlauf 0,3 Sone
Betriebsgeräusch: Betrieb 8,6 Sone
Bedruckbare Medien: Banner nein
Etiketten ja
Briefumschläge ja
maximales Papiergewicht 176 g/qm²
Karton nein
Folie ja
Fotopapier nein
Randlosdruck nein
Installation einfach
Handbuch: ausführlich / deutsch / gedruckt / als PDF ja / ja / nein / ja

Bestenliste Multifunktionsgeräte

Dienstag den 15.11.2011 um 10:40 Uhr

von Ines Walke-Chomjakov

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1121810