57866

Lexmark X3450

12.07.2006 | 13:00 Uhr |

Lexmark gönnt dem Kombigerät nur eine Farbkartusche. Die magere Ausstattung geht nicht nur zu Lasten des Arbeitstempos und der Qualität, sondern belastet auf Dauer auch den Geldbeutel des Anwenders.

Besonderheit: Im Inneren befindet sich nur eine Kombipatrone mit drei Farben (Nummer 1). Eine Schwarzkartusche ist nicht vorgesehen. Das mag aus Sicht des Herstellers einfach in der Bedienung sein. Wir halten diese rudimentäre Ausstattung für nicht mehr zeitgemäß. Sie schlägt sich in jedem Fall im Verbrauch nieder, denn auch für schwarzweiße Dokumente nutzt das Gerät drei Farben.

Tempo: Außerdem beeinträchtigt das Arbeiten mit nur einer Patrone die Geschwindigkeit. Schon unser 10-seitiger Grauert-Brief dauerte mit 3:24 Minuten zu lange.

Qualität: Wieder stellten wir negative Folgen aufgrund der mageren Patronenausstattung fest: Unsere Texte und Grafiken fielen gedruckt und in Kopie zu blass aus. Nur im Fotomodus erhielten wir akzeptable Ergebnisse. Tröstlich: Der Scanner bot eine ordentliche Tiefenschärfe.

Fazit: Ein spartanisch ausgestattetes Gerät, das sowohl in der Qualität als auch im Tempo vergleichbaren Pendants hinterherhinkt. Das kann auch der niedrige Anschaffungspreis nicht ausgleichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
57866