119178

Lexmark Optra E312

13.07.2000 | 00:00 Uhr |

Ein ordentlicher Laserdrucker. Positiv: die Postscript-2-Emulation. Laserdrucker-Top-Liste Platz 20 .

Auffällig: Standardmäßig bietet der Optra E312 eine Postscript-2-Emulation (neben der HP-PCL-5C-Druckersprache). Die maximale physikalische Auflösung des 10-Seiten-Lasers mit Samsung-Druckwerk liegt bei 600 dpi. Die Geschwindigkeit (Note 3,3): Beim Textdruck schaffte der Drucker 7,6 Seiten pro Minute. Beim kombinierten Text-/Grafikdruck waren es nur 2,2 und beim reinen Grafikdruck lediglich 1,1 Seiten pro Minute. Die Druckqualität überzeugte Texten, Grafiken und Bilder wirkten dagegen streifig (Gesamtnote: 2,5). Neben der parallelen bietet der Drucker auch eine USB-Schnittstelle. Der Drucker weigerte sich jedoch an unserem Testsystem, über diesen Anschluss zu drucken (Note Ausstattung: 3,6). Toner und Trommel bilden eine Einheit. Die Verarbeitung war sauber (Note Handhabung: 2,8) Der Seitenpreis: durchschnittliche 4,3 Pfennig. Der Stromverbrauch lag im Standby-Modus bei 12,2 Watt (Note Verbrauch: 3,3). Lexmark gibt 12 Monate Garantie. Die Hotline (01805/000115) war gut (Note Service: 2,5).

Hersteller/Anbieter

Lexmark

Telefon

0800/5396275

Weblink

www.lexmark.de

Bewertung

3,0 Punkte

Preis

rund 850 Mark

0 Kommentare zu diesem Artikel
119178